Bad Honnef | Feierlich wurde am 20. Dezember 2017 die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr an ihrem Standort, der Bad Honnefer Wache, in Empfang genommen. Für die Anschaffung hatte sich noch der frühere Feuerwehrchef Torsten Budde engagiert. Das Rettungsgerät macht das Leben der Bürgerinnen und Bürger der Stadt sicherer, da es wegen seiner “Gelenkigkeit” viel effektiver in den teilweise engen Bad Honnefer Straßen eingesetzt werden kann.

Ab sofort ist nun die Drehleiter mit dem Rufnahmen “HON1DLK” in Dienst gestellt. Das letzte Intensivtraining findet an diesem Wochenende in Zusammenarbeit mit der Magirus Firefighter Academy  statt. Unter anderem wurde heute eine Übungseinheit auf dem Kirchplatz in der City durchgeführt. Zuvor absolvierten die elf Drehleitermaschinisten eine Grundausbildung.

299 PS hat das neue Fahrzeug vom Typ M32L-AT Magirus und ein zulässiges Gesamtgewicht von 18000 kg. Der Rettungskorb bietet vier Personen Platz und der Rettungskorb für Krankentransporte ist für Personen bis 200 kg zugelassen. Die Arbeitshöhe der Leiter beträgt 32 Meter.

Für den Betrieb der Drehleiter sind ein Maschinist und ein Fahrzeugführer erforderlich. Gekostet hat das Prachtstück, mit dem im Ernstfall Leben gerettet werden können, über 700.000 EUR. Die alte Drehleiter soll verkauft werden.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein