Szene aus einem früheren Spiel gegen TSV Bonn rrh.

Bad Honnef | Am Mittwochabend war die Drittvertretung vom TSV Bonn rrh. zum Nachholspiel in Bad Honnef  zu Gast. Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel wollte die Mannschaft von Trainer Michael Ising Wiedergutmachung – was ihr mit einem deutlichen 31:19-Sieg gelang.

Die Partie begann ausgeglichen; auf beiden Seiten wurden im Gleichschritt Tore erzielt. Kein Team konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. Erst am Ende der ersten Halbzeit ging der TVE erstmals mit drei Toren in Führung.

Anzeigeintersport

Der Plan, nach der Pause den Vorsprung schnell auszubauen, wurde umgesetzt. Nach zehn Minuten führte Honnef mit 7 Toren Unterschied. Am Ende stand 31:19 (14:11) für den TV Eiche auf der Anzeigentafel, was in der Tabelle den sechsten Platz bedeutet.

Der Schlüssel zum Erfolg war im gesamten Spiel eine aggressive Abwehrleistung, die den Gegner entscheidend aus dem Konzept brachte.

Das letzte Meisterschaftsspiel findet am Sonntag in der Menzenberger Halle gegen den abstiegsbedrohten SV Rot-Weiß Merl statt. Für die Gastgeber geht vor allem um die Sicherung des guten sechsten Tabellenplatzes. (B.S.)

 

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein