Michael Ising verlässt den TV Eiche und wechselt zur HSG Sieg

Bad Honnef | Die letzten Wochen waren für die Handballabteilung des TV Eiche nicht ohne: Michael Ising, Trainer der 1. Mannschaft, wird zur neuen Saison zum Liga-Konkurrenten HSG Sieg wechseln; mit Rainer Jonas wurde ein perfekter Ersatz gefunden; die erste Mannschaft sicherte sich den Klassenerhalt in der höchsten Liga auf Kreisebene. Auch die zweite Mannschaft hat mit ein wenig Fortune die Chance aufzusteigen.

Rainer Jonas (Mitte) trat im September aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen als Trainer der 1. Mannschaft zurück. Frank Weinz (rechts) war bis zum Einsatz  von Michael Ising  Interimstrainer (Links Ex-TV Eiche-Vorstandsmitglied Hermann-Josef Hinsenkamp)

1. Mannschaft mit knappem Sieg

Nach sieben Wochen ohne Meisterschaftsspiel reiste die erste Mannschaft nach Hennef zur viertplatzierten HSG Sieg 1. Mit dem sicheren Klassenerhalt im Rücken, ging man motiviert in die Partie.

Allerdings machte sich die fehlende Spielpraxis bemerkbar. Immer wieder unterliefen den Angreifern Fehler und die Abwehr agierte zu passiv. Erst in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit bekamen die Honnefer die gegnerische Mannschaft in den Griff und konnten einen 13:16-Pausenvorsprung herausspielen.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit holte die HSG auf und ging schließlich in Führung. Am Ende konnten die Gäste dennoch einen knappen 30:29-Sieg verbuchen.

2. Herren gewinnt und hält Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen

Gut besetzt konnte sich Rainer Jonas Truppe schnell mit 4:1 absetzen. In der Anfangsphase traf Stefan Wattenbach nach Belieben. Nach 15 Minuten stand es bereits 10:5. Alex Wattenbach zeigte einige gute Paraden im Tor, die Pausenführung von 17:13 war absolut verdient.

Sie wurde in der 2. Halbheit weiter ausgebaut. Das Spiel endete mit 26:35 für die TVE-Jungs. Bester Spieler auf dem Feld war der 17-jährige Felix Kröll, der 7 Tore zu dem wichtigen Auswärtssieg beisteuerte. Die weiteren Treffer erzielten Moritz Zummack (3), Uwe Janser (4), Niklas Gross (1), Stefan Wattenbach (12), Tristan Born (4) und Jörg Haunert(4). (B.S.)

 

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein