Der Barbara Berger Pokal ging an die SSG: Hansjürgen Melzer (l.), Florian Greven (Kreissparkasse Köln, 2.v.r.), Winni Penno (SSG, r.) | Foto: TVK

Königswinter | Am Samstag fanden zum 18. Mal die Siebengebirgsmeisterschaften im Peter-Breuer-Stadion Königswinter statt. Trotz widrigen Wetters fanden sich 130 Athleten ein, um im Zweikampf, Dreikampf, der Kinderleichtathletik sowie über 800 m miteinander zu wetteifern. Herausragender Läufer war Stefan Roeß (TuS Dollendorf), der in seiner Altersklasse U16 und in Anwesenheit von Konstanze Klosterhalfen in ausgezeichneten 02:15:73 min. als Sieger ins Ziel lief. Ebenso erwähnenswert seine 1477 Punkte, mit denen er im Dreikampf siegte sowie die 1323 Punkte, mit denen Laura Knobel (TV Königswinter) ihren Dreikampf bei den WU16 gewann.

Der seit dem vergangenenJahr ausgelobte Barbara-Berger-Pokal für den Verein mit den meisten Startern ging erneut an die SSG Königswinter, die 39 Athleten an den Start gebracht hatte, gefolgt vom TV Königswinter mit 18 Athleten. Beide Vereine waren zugleich auch die Ausrichter des diesjährigen Wettbewerbs. Insgesamt nahmen zehn Vereine und drei Schulen an den Siebengebirgsmeisterschaften 2017 teil: LA Wachtberg, Sportfreunde Aegidienberg, SSG Königswinter, TV Eiche Bad Honnef, TUS Köln, HSG Siebengebirge/Thomasberg, TuS Oberkassel, TLG Troisdorf, TuS Dollendorf, die GGS Grundschule Oberdollendorf, die GGS Schnitzenbach, das CJD sowie der TV Königswinter. (HG)

Florian Greven (r., Kreissparkasse Köln), Konstanze Klosterhalfen, Heino Gröf (TVK) | Foto: TVK

Ehrengast Konstanze Klosterhalfen erinnerte sich mit Vergnügen an ihre ersten Starts bei den Siebengebirgsmeisterschaften: „Ich weiß noch genau, wie vor zehn Jahren die Bänder meiner Laufschuhe in der letzten Kurve der 800 m aufgingen.“

Der TVK kann zufrieden mit seiner „Ausbeute“ sein: Janik Lehnen (MU18) errang Platz 2 im Dreikampf mit 1599 Punkten. Elena Paluczak (WU16) Platz 4 im Dreikampf mit 1201 Punkten. Mia Schaffrath (WU12) lief auf Platz 3 über 800 m in 03:08:44 min. und gewann ihren Zweikampf mit 803 Punkten. Lennard Brouwers (MU12) kämpfte sich trotz Erkältung auf Platz 3 im Zweikampf mit 617 Punkten.

Am zum ersten Mal ausgetragenen Familienmehrkampf (Wurf, Sprung, 800 m) beteiligten sich vier Familien, von denen die Familie Meedin aus Wachtberg als Siegerin hervorging.

Die Kreissparkasse Köln unterstütze die Durchführung des Meisterschaften mit einem Scheck über 1.000 €.

Fotos (TVK):
(1) Florian Greven (Kreissparkasse Köln), Konstanze Klosterhalfen, Heino Gröf (TVK) – v.r.n.l
(2)
(3) Konstanze Klosterhalfen mit dem Siegerteam U10 des TVK.