Titel

Neues Spiegelteleskop für Sternwarte. Die schickt Bad Honnef zum Mars

Christian Preuß Sternwarte Siebengebirge
cb no thumbnail - Neues Spiegelteleskop für Sternwarte. Die schickt Bad Honnef zum Mars

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bad Honnef | Ein besonderes Ereignis für die Sternwarte Siebengebirge. Am Samstag stellte sie im Kunstraum Bad Honnef ihr neues 8000 EUR teures Spiegelteleskop “DrachenAUGE ins Universum” vor. Ermöglicht wurde die Anschaffung durch einen Großspender, der anonym bleiben möchte.

Zwei Jahre ist der Verein Sternwarte Siebengebirge e.V. alt. Die Amateurastronomen Christian Preuß und Thomas Haas entwickelten Idee und Vision, Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen den Zugang zu Naturwissenschaften zu erleichtern. Alle Aktivitäten und Angebote fördern die friedliche Beziehung zwischen den Menschen und dem Kosmos.

Als nächstes soll ein Sonnenteleskop angeschafft werden. Außerdem sucht der Verein Räumlichkeiten für ca. 50 bis 60 Sitzplätze, in denen unter anderem Präsentationen stattfinden können.

Eine besondere Überraschung erlebte während der Vorstellung im Kunstraum Bad Honnefs stv. Bürgermeister Klaus Munk. Christian Preuß überreichte ihm das offizielle Reise-Ticket der amerikanischen Weltraumbehörde NASA für einen Mitflug der Stadt auf der Raumsonde InSight, die am 5. Mai 2018 starten soll. An Bord befindet sich dann ein Microchip, auf dem nun der Name der Stadt gespeichert ist.

.

Vorheriger BeitragNächster Beitrag