August, 2022

20Aug19:0021:00Josef Decku - Bürgermeister zwischen Weltkrieg und Diktatur

Veranstaltungsdetails

Der Theaterkreis des Geschichtsverseins Unkel(GVU) präsentiert im August ein neues, historisches Theaterstück. Im Mittelpunkt der Handlung steht der Bürgermeister Josef Decku, der 1919 auf Lebenszeit ernannt und 1933 von den Nationalsozialisten aus dem Amt gedrängt wurde.
Decku gehörte zum katholischen Zentrum und trieb den Ausbau der Infrastruktur in Unkel voran:  eine Straße nach Bruchhausen und eine Umgehungsstraße wurden gebaut, ebenso die Flutbrücke in Heister.  Er führte die Bürger von Unkel erfolgreich durch schwierige Zeiten: durch Hunger und Wirtschaftskrise nach dem ersten Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise, durch drei Hochwasser des Rheins 1919-20, 1924 und 1926,  die französischen Besatzung 1921. Von den Franzosen wurde er dafür inhaftiert und ausgewiesen.
Das Theaterstück von Elisabeth Bovy und Gisela Meitzner befasst sich im ersten Teil mit dieser schwierigen Zeit. Im zweiten Teil wird der Konflikt mit den Nationalsozialisten dargestellt.

Mehr

Zeit

(Samstag) 19:00 - 21:00

Ort

Palmenhaus Henkelpark

Fritz-Henkel-Str. 1, 53572 Unkel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

X
X