Dienstag, 16. August, 2022
banner neu (3)

August, 2022

17Aug19:3021:30LESUNG IM ESELSTALL MIT KLAUS WEISE

Veranstaltungsdetails

Der Autor und Regisseur Klaus Weise liest aus seinem Roman “Sommerleithe “

_____________________________________________________________________________________

Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kartenverkauf oder verbindliche Kartenreservierung nur mit Voranmeldung im Kaufmannsladen.

Drachenfelsstraße 14, 53639 Königswinter, 02223/7009828

Es gilt die 3G-Regelung

Eintritt 08 €

Bitte beachten: Aufgrund der aktuellen Lage kann es zu kurzfristigen Absagen kommen!

_____________________________________________________________________________________

Das Romandebüt des verdienten Theaterregisseurs und -intendanten Klaus Weise erzählt

von einer Kindheit in den 1950er- und 1960er-Jahren. Die ersten anderthalb

Lebensjahrzehnte des Metzgerssohns Dieter sind durch eine für den Jungen bittere Zäsur in

zwei Hälften getrennt: durch die Flucht der Familie aus der DDR in den Westen, die sie über

Frankfurt und Wuppertal ins Ruhrgebiet führt. Der Junge verliert mit Metzgerei, Haus und

Garten in Gera sein Kindheitsparadies und bleibt – trotz des wirtschaftlichen Aufstiegs der

Familie und trotz aller Lebensneugier – im „Wirtschaftswunderland“ ein Fremder … – Die

Stärken des kraftvoll und detailfreudig erzählten Romans liegen in der beklemmend

anschaulichen Darstellung des Metzgereialltags, im sehr differenzierten Porträt der Eltern

und in der allmählichen Entdeckung der Widersprüche und Verlogenheiten der

Erwachsenenwelt durch den pubertierenden Knaben. Der an verblüffenden Beobachtungen

und fantastischen Einfällen überreiche Roman, halb Autobiografie, halb Schelmenroman,

kann schon mittleren Bibliotheken empfohlen werden.

_____________________________________________________________________________________

Klaus Weise

Theater- und Filmregisseur, Theaterintendant, Dramatiker und Drehbuchautor, geboren 1951 in Gera. 1958 flieht die Familie aus der DDR und gelangt über Aachen, Frankfurt am Main und Wuppertal schließlich nach Mülheim an der Ruhr. Nach dem Abitur Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Von 1975 bis 1978 Regieassistent am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, u.a. bei Luc Bondy und Peter Zadek. Nach einer Station am Staatstheater Karlsruhe und Regiearbeiten in München und Mannheim wird Klaus Weise 1986 Leitender Regisseur am Düsseldorfer Schauspielhaus, 1989 Schauspieldirektor am Staatstheater Darmstadt, 1991 Intendant und Regisseur am Theater Oberhausen; von 2003 bis 2013 leitet er das Theater Bonn als Generalintendant und Regisseur für Oper und Schauspiel.

Mehr

Zeit

(Mittwoch) 19:30 - 21:30

Ort

Eselstall

53639 Königswinter, Drachenfelsstraße 16a

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

X
X