Vernetzen

Bad Honnef

Medaillen und Rekorde für TV Eiche-Bogenschützen bei der BVNW-Bezirksmeisterschaft

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am 22. Mai reisten Bogenschützen des TV Eiche nach Leverkusen zur Bezirksmeisterschaft des Bogensportverbands Nordrhein-Westfalen (BVNW). Gastgeber war der BS Opladen.

Beim BVNW werden in der Freiluftsaison 144 Pfeile geschossen. Jeder Bogensportler gibt in Abhängigkeit von Alter, Geschlecht und verwendeter Bogenart aus vier unterschiedlichen Distanzen (50, 40, 30, 20 Meter) je 36 Schüsse ab.

Vom TV Eiche nahmen die Blankbogenschützen Jessica Strauß, Ulrike Giova, Michael Hildebrandt und Michael von Heising-Brungs teil, außerdem Recurvebogenschützin Andrea Lorenz, die aus Entfernungen von 70, 60, 50 und 30 Metern schoss.

Obwohl sich das Wetter nicht von seiner besten Seite zeigte, konnten aus Bad Honnefer Sicht gute Ergebnisse und Platzierungen erzielt werden (maximal mögliche Ringzahl 1.440, bei der Mannschaftswertung das Dreifache).

Jessica Strauß belegte in der Klasse Jugend weiblich Blankbogen den 1. Platz mit 1.096 Ringen. Darüber hinaus konnte die junge Bogenschützin mit tollen Leistungen auf 30 und auf 20 Meter die bestehenden BVNW-Landesrekorde einer anderen Schützin übertreffen.

Michael von Heising-Brungs errang in der Klasse Herren Ü45 Blankbogen den Silberrang mit 1.116 Ringen. In der selben Klasse erreichte Vereinskollege Michael Hildebrandt mit 1.081 Ringen Rang 4.

In der Klasse Damen Ü60 Blankbogen kam Ulrike Giova mit 969 Ringen auf den 1. Platz. Die Bogenschützin stellte auf allen Distanzen Landesrekorde auf, da es in ihrer Klasse noch keine Eintragungen gab. Auf 40 und 30 Meter konnte sie sogar ihre eigenen deutschen Rekorde überbieten.

Eine Blankbogenmannschaft mit Strauß, Giova und von Heising-Brungs schaffte in der Mannschaftswertung mit 3.181 Ringen den 4. Platz. In der Damenklasse Recurve wurde Andrea Lorenz mit 1.207 Ringen mit der Goldmedaille belohnt.

Im Juni werden einige der Schützen bei der Landesmeisterschaft des BVNW antreten.

Foto: TV Eiche

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Schulfest auf dem Hagerhof

Beitrag

| am

Bad Honnef – Zu seinem traditionellen Schulfest lädt Schloss Hagerhof, Gymnasium, Realschule und Internat in Bad Honnef, am Samstag, 28. Sept. 2019, von 14.00 bis 18.00 Uhr ein. Nach der Devise „Nachhaltig feiern“ und unter dem Motto „Jahrmarkt der Spiele und Freu(n)de“ präsentieren sich alle Klassen und Kurse mit einem vielfältigen bunten Programm. Interessierte Eltern können sich auch über das Angebot von Gymnasium, Realschule und Internat informieren.

Direkt im Anschluss an das Schulfest besteht für die ehemaligen Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, im Schlosskeller beim Ehemaligen-Treffen ein fröhliches Wiedersehen zu feiern. In diesem Rahmen werden auch die Abitur-Jubilare geehrt, die vor zehn bzw. fünfundzwanzig Jahren mit dem Abitur den Hagerhof verließen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Bad Honnef nimmt an Fridays for Future-Klimastreik teil

Auf Vorschlag der “Grünen”

Beitrag

| am

Bad Honnef – Am Freitag, 20.9.2919, findet der dritte globale Klimastreik statt. Weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden.

Die Bad Honnefer Grünen regten an, dass sich auch – wie die Verwaltungen der Städte Bonn, Köln und Düsseldorf – die Bad Honnefer Stadtverwaltung am Klimastreik beteiligt. Der Vorschlag fand Gehör.

Bürgermeister Otto Neuhoff wird an der Demo in Bonn teilnehmen. Die Bediensteten der Stadt haben die Möglichkeit, kurzfristig Urlaub zu nehmen oder Überstunden abzubauen, um dem Aufruf folgen zu können.

 

Nach der Demo in den Kleinkunstkeller:

Treffpunkt für die Radlerinnen und Radler aus Bad Honnef ist am Freitag, 10:00 Uhr, an der Bushaltestelle am Bahnhof Rhöndorf.

Aktion „Alles fürs Klima“, 20.09.2019, 11:00 Uhr, Bonn, im Hofgarten – NRW-Städte unterstützen globalen Klimastreik.

Weiterlesen

Bad Honnef

Newsletter: Stadt informiert über Verbesserungen

Beitrag

| am

Foto: Udo Reitz - Jeder könne etwas für die Stadt tun, auch Unrat vermeiden oder beseitigen, so der Hinweis der Stadt

Bad Honnef  – Auf einen neuen “Newsletter als Sonderausgabe” macht die Pressestelle der Stadt aufmerksam. Er behandele Themen und Aspekte aus den Bereichen Verkehr, Ordnung und Sauberkeit. Bürgermeister Otto Neuhoff sei wichtig, dass Bürgerinnen und Bürger über die Verbesserungen in Bad Honnef informiert würden. Der Newsletter solle dem Grundsatz „Gemeinsam für unsere schöne Stadt“ folgend ein kollektives Verantwortungsbewusstsein befördern.

Hingewiesen wird unter anderem auf die verbesserte Anbindung von und nach Aegidienberg (Linien 562 und 560), neue Haltepunkte und eine bessere Taktung und die “deutlichen Verbesserungen” durch die Linie 566 in Selhof.

Außerdem wird in dem Newsletter auf die Rolle des Ordnungsamtes bei Veranstaltungen, insbesondere bei Stadtfesten aufmerksam gemacht. Eng verzahnt agiere es bei derlei Anlässen mit Polizei und Rettungsdiensten.

Ein dritter Beitrag beleuchte unachtsam auf Straßen und Plätzen hinterlassenen Unrat. Tenor: Jeder könne etwas für eine schöne Stadt tun, in der es sich gut und gerne leben lässt. Hundebesitzer, die die Hinterlassenschaft ihrer Vierbeiner in Kottüten verschwinden lassen würden, gingen mit gutem Beispiel voran.

Die kostenlose Newsletter-Sonderausgabe liegt im Rathaus, in der Tourist-Information sowie im Bürgerbüro und in der Außenstelle Aegidienberg aus.

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt