„Musik im Pavillon” geht ins zweite Jahr – Termine und Künstler stehen fest

0
Auch Lydie Auvray ist bei "Musik im Pavillon" wieder mit von der Partie.

Bad Honnef-Rhöndorf – Im letzten Jahr hoben Thomas Heyer und Ernst Nellessen in Kooperation mit dem Rhöndorfer Bürger- und Ortsverein das Musikformat „Musik im Pavillon am Ziepchen“ aus der Taufe. Am 18. Juni startet die Veranstaltungsreihe ins zweite Jahr. Der bislang günstige Pandemieverlauf im Rhein-Sieg-Kreis machts möglich.

Acht Open Air-Konzerte in den Monaten Juni, Juli und August stehen auf dem Programm. “Konzerte mit Profikünstlern, die in den gruseligen Coronazeiten lange keine Auftritte mehr hatten. Alle kommen gerne, alle kommen für kleine Gagen!”, so Thomas Heyer.

Organisiert werden die Auftritte wie im vergangenen Jahr von ihm und Ernst Nellessen. Der Bürgerverein Rhöndorf fungiert wieder als Veranstalter und organisiert den Rahmen der Abende, die unter den jeweils aktuellen Hygienebedingungen stattfinden werden.

Eine von der Bad Honnef AG gesponserte Lichtanlage soll für eine verbesserte Beleuchtung des Bühnenraums sorgen, die Bad Honnefer Bürgerstiftung beteiligt sich finanziell an der Optimierung des Platzes und des Pavillons. Weitere Sponsoren werden noch für die Entwicklung des neuen Rhöndorfer Kulturraumes gesucht.

Heyer: “Unser Pavillon, unser Ziepchenplatz soll schöner werden, noch näher ran an die Bürger – das hat sich der Bürgerverein jetzt auch zu seinem Thema gemacht.”

Das Programm besticht wie schon im letzten Jahr durch viele musikalische Highlights:

18. Juni Manteca Brasilian und Latin Jazz
02. Juli Lydie Auvray „Grande Dame des Akkordeon“
16. Juli KING GEORG OPEN AIR mit Jazz hoch drei mit Matthias Strucken
23. Juli Le Clou im TRIO Cajun
30. Juli KING GEORG OPEN AIR mit dem Jerry Lu Quartett
06. August Matt’s Motown Soul Souljazz)
13. August Friendship21 + Ton in Ton Ein Duoabend
20. August Markus Schinkel Trio mit Cross Over Beethoven

Thomas Heyers persönlicher Favorit ist Markus Schinkel, der im August die Konzertreihe 2021 beendet. Aber auch auf Matt Sonnicksen wartet er gespannt: “Er wird eine Entdeckung sein, ebenso wie Jerry Lu am Piano”, verspricht er. “Jerry gilt als einer der talentiertesten Nachwuchspianisten im Land”.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein