Im Focus

Ranzenprojekt mit Mal Ballerina, Sunrise, Delfin …

Schulranzenaktion
Schulranzenaktion

Bad Honnef | Auch hier in Bad Honnef finden wir Armut, Not und Ausgrenzung – mal mehr, mal weniger sichtbar. Dem möchte die gemeinsame Schulranzenaktion der katholischen und evangelischen Kirchen begegnen, denn wir haben von Jesus Christus gelernt:

Jeder Mensch, groß oder klein, arm oder reich, ist ihm gleich viel wert und von ihm geliebt. Jedes Talent ist Gottes Gabe, will anerkannt und schon früh gefördert werden. Hierzu leisten wir unseren Beitrag als Christen
aus Bad Honnef.

So starten wir zum sechsten Mal die Ranzenaktion. Vertreterinnen der Honnefer Kindertagesstätten nehmen die nagelneue Schulranzen mit Zubehör für zukünftige I-Dötzchen entgegen. Acht Kindertagesstätten hatten Bedarf angemeldet. Die Zahlen der letzten fünf Jahre lagen bei 16/15/23/29/20, diesmal sind es 19 Ranzen.

Bezahlt werden die Ranzen von der Caritas und der Diakonie. Die Kindergartenkinder konnten sich anhand von Prospekten ihren Lieblingsranzen aussuchen, diese Informationen gaben die Kindertagesstätten Leiterinnen natürlich ohne Namensnennung an den ökumenischen Arbeitskreis weiter.

Die Ranzen haben wohlklingende Namen. Die Favoriten sind dieses Mal Ballerina, Sunrise, Delfin, Dino, Feuerwehr und Helikopter, unschwer zu erraten, ob ein Mädchen oder ein Junge sich welchen Ranzen gewünscht hat. Bei den Farben blau ist die Zuordnung nicht so eindeutig.

Für den katholischen Kirchengemeindeverband ist Pastor Bruno Wachten, für die Erlösergemeinde Pfarrer Uwe Löttgen-Tangermann/Pfarrerin Britta Beuscher und für die Friedenskirche in Aegidienberg Pfarrer Jörg Wilkesmann-Brandtner zur Übergabe eingeladen. Der ökumenische Arbeitskreis wird vertreten durch Hiltrud Bennemann und Karin Thomale. Von der Caritas sind eingeladen für die einzelnen Gemeinden Petra Quast (St. Martin), Karin Käufer (St. Marien), Ursula Stockhausen (St. Aegidius) und Dr. Beate Schaaf( St. Johann Baptist).

So gerüstet kann am 21. August das Abenteuer des Lernens gut beginnen. Dem Ranzen ist ein bunt bebilderten Brief beigelegt, der mit „Liebes Schulkind“ beginnt und einiges übers Lernen erzählt. Am Ende des Briefes wünschen die Pfarrerinnen und Pfarrer von Bad Honnef den Kindern einen guten Start und viel Freude beim Lernen.

Für den ökumenischen Arbeitskreis Hiltrud Bennemann

Am 28.05. findet um 12 Uhr die Ranzenübergabe im Innhof der evangelischen Erlöserkirche in der Luisenstraße Bad Honnef statt.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

X
X