Bonn/Bad Honnef/Königswinter – Nach Informationen der Feuerwehr trieb heute gegen 14.30 Uhr ein Ruderboot auf dem Rhein in Höhe Rheinhotel Dreesen mit dem Kiel nach oben. Zunächst gingen die Rettungsstellen von einem Unfall aus und leiteten Rettungsmaßnahmen ein. Daran beteiligt war auch die Wasserrettung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Honnef. Mittlerweile wurde bekannt, dass das Boot “abgängig” war, Personen also nicht beteiligt waren.

In einer ersten Meldung hieß es, das Boot sei gekentert.

Das Ruderboot konnte im Bereich Bonn-Plittersdorf gesichert werden. Personen in Not konnten trotz intensiver Suche nicht gefunden werden. Das Boot war in den vergangenen Tagen als vermisst gemeldet worden und hatte sich wohl aufgrund des steigenden Wasserstandes des Rhein losgerissen.

Im Einsatz waren rund 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn von den Feuerwachen 1,2 und 3. Hinzu kommen zahlreiche ehrenamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehren Königswinter und Bad Honnef sowie der DLRG Bonn.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein