Bad Honnef – Mit der Einstellung des Spielbetriebs in der 1. Regionalliga West und dem damit verbundenen Ausfall der Playoffs im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben mit Jure Besedic und Dii’Jon Allen-Jordan die ersten Spieler der Dragons Rhöndorf die Rückreise in ihre Heimatländer angetreten.

Jure Besedic im Gespräch mit dem Schiedsrichter

Center Jure Besedic war in der Sommerpause 2019 vom slowenischen Traditions-Team Helios Suns Domzale zu den Dragons Rhöndorf gewechselt und konnte vor allem durch seine Fähigkeiten als wurfstarker Big Man überzeugen. In insgesamt 25 Partien verbuchte der 2,07 Meter große Slowene durchschnittlich 10,3 Punkte und 4,5 Rebounds für sich und brachte zudem stramme 40,2% seiner Würfe von jenseits der 6,75-Meterlinie im gegnerischen Korb unter.

Als Nachfolger von Curtis Hollis verpflichteten die Drachen im Januar US-Boy Dii’Jon Allen-Jordan, der in den Jahren zuvor bereits in der britischen Beletage für sportliches Aufsehen sorgte. Auch am Menzenberg übernahm der defensivstarke Flügelspieler vom ersten Einsatz weg Verantwortung und überzeugte in 5 Einsätzen durchschnittlich mit 20,4 Punkten, 5,6 Rebounds und 3,2 Assists pro Spiel.

Beide sportlichen Leistungsträger hatten am Menzenberg Verträge bis Saisonende erhalten, spielen in den bislang möglichen Planungen für die Spielzeit 2020/2021 jedoch keine Rolle mehr.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein