Hospizbewegung feierte mit Leckereien und „Saragina Combo“

0

Bad Honnef – Richtig schöne Musik war gestern Nachmittag auf dem Platz neben der Evangelischen Kirche im Bad Honnefer Tal zu hören. Dass dann fröhliche Menschen nicht weit sind, dürfte logisch sein. Verantwortlich für so viel Heiterkeit war die Ökumenische Hospizbewegung Bad Honnef.

Am 19. August fand die dritte Jubiläumsveranstaltung statt, ein Picknick-Konzert, musikalisch begleitet von der Gruppe „Saragina Combo“.

Die Hospizbewegung ist ein ambulanter Hospizdienst, der auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes schwerkranken Menschen und deren Angehörigen beisteht. Ihr erklärtes Ziel in der Sterbebegleitung ist es, die Menschen darin zu unterstützen, dass ein Sterben in Würde in ihrer vertrauten Umgebung möglich ist. In der Trauerbegleitung unterstützen die ehrenamtlichen Mitarbeiter diejenigen, die den Verlust eines ihnen nahestehenden Menschen erlebt haben.

Erste Ideen zur Gründung eines Hospizvereins in Bad Honnef entstanden im Jahr 1996 fast zeitgleich in beiden großen Kirchengemeinden in Bad Honnef. Mit Hilfe einer Startfinanzierung von ca. 20.000 DM aus den beiden Geburtstagsfeiern von Dr. Heiner Jansen und Franz Lurz konnte dann im Januar 1997 ein Initiativkreis gegründet werden, dem viele Menschen der beiden großen Kirchengemeinden in Bad Honnef angehörten; weiterer finanzieller Anschub erfolgte seitens der evangelischen Kirche.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein