Folgen Sie uns

Bad Honnef

Lions Club sorgt für “Lichtblicke”

Beitrag

- Veröffentlicht am

brille - Lions Club sorgt für "Lichtblicke"

Bad Honnef – Eine der Hauptaktivitäten der Lions Clubs ist die Unterstützung der Gesundheit in allen Teilen der Erde, und hier vor allem auch der Augengesundheit. Dies erfolgt im Rahmen der weltweiten Lions-Aktivity „Sight First“ und mit der jährlichen Spendenaktion „Lichtblicke“.

In vielen Teilen der Welt haben Menschen mit Sehstörungen keinen oder nur sehr beschwerlichen Zugang zu Brillen. Gebraucht werden die Brillen in so gut wie allen Regionen von Afrika. Aber auch in Südamerika und in Teilen Asiens werden Brillen dringend benötigt, um die Lebensqualität und die Zukunftschancen zu erhöhen. Dies gilt umso mehr für Kinder und Jugendliche.

Der Lions Club Remagen-Unkel (Mittelrhein) organisiert deshalb eine Sammelaktion für Gebrauchtbrillen und unterstützt im Rahmen der weltweit bestehenden Lions-Kampagne „Sight First“ die Bemühungen zur Linderung dieses Problems. In Remagen, Unkel, Bad Honnef, Rheinbreitbach und Linz/ Rhein sind Sammelstellen eingerichtet.

Erste Sammelboxen sind an folgenden Stellen aufgestellt:

Remagen: Galerie Rosemarie Bassi, Marktstraße 109,
Remagen: Logopädische Praxis „Stimm:t“ Karola Kopshoff, Grabenstraße 13
Remagen-Oberwinter: Kreissparkasse Ahrweiler, Hauptstraße 62
Remagen-Oberwinter: Rhein Apotheke, Hauptstraße 61a
Unkel: Verbandsgemeindeverwaltung, Linzer Straße 4,
Linz: Touristinformation, Rathaus Linz,
Bad Honnef: Immobilien Werning, Hauptstraße 38f,
Bad Honnef: Günter Wragge e.K. Finanzplanung, Hauptstraße 20a,

Weitere Standorte werden folgen.

Viele Menschen haben ihre alte Brille noch irgendwo zu Hause rumliegen, nutzen sie aber nicht mehr. Was bei uns also quasi „über“ ist, weil es nicht mehr modisch genug ist oder sich die Sehstärke verändert hat, kann in anderen Teilen unserer Welt aber ein echter Schatz sein.

In einer zentralen Bearbeitungsstelle der Organisation werden die Brillen von ehrenamtlichen Helfern sortiert, vermessen, verpackt und z.B. nach Afrika oder Lateinamerika verschickt.

Informationen zu dieser Sammelaktion:
Günter Wragge, 0172 9708783

Schreiben Sie einen Kommentar

Weitere Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.