FRAPORT SKYLINERS Juniors vs. Dragons Rhöndorf 92:81 (34:20/20:19/20:20/18:22)

Bad Honnef | Gegen effektiv spielende FRAPORT SKYLINERS Juniors mussten die Dragons Rhöndorf am 17. Spieltag der ProB Süd eine empfindliche 92:81-Niederlage einstecken.

Zum Abschluss der Auswärts-Wochen konnte Headcoach Matthias Sonnenschein wieder auf seinen Topscorer Aaron Nelson zurückgreifen, der nach überstandener Bänderdehnung wieder in die Starting Five der Dragons rotierte. Die Reise nach Frankfurt hingegen nicht antreten konnte krankheitsbedingt Youngster Anton Geretzki.

Vor der spärlichen Kulisse von gerade einmal 90 Zuschauern, darunter knapp 35 Fans aus Rhöndorf, in der schmucken Halle der Basketball City Mainhatten konnten die Drachen einen soliden Start verbuchen und nach knapp zwei Minuten 8:5 in Führung gehen. Dann jedoch erreichte Travis Thompson auf Seiten der Hausherren merklich Betriebstemperatur und schenkte den Dragons in der Folge Dreier um Dreier ein. Allein Travis Thompson traf an diesem Abend acht Mal erfolgreich aus der Distanz verbuchen und wurde mit insgesamt 32 Punkten Topscorer seiner Mannschaft.

Auf Seiten der Drachen war es vor allem Aaron Nelson zu verdanken, dass die Drachen bis zur Halbzeit “nur” mit einem 54:39-Rückstand in die Kabine gehen konnten. Er erzielte in den ersten 20 Minuten 15 Punkte.

Nach der Pause zogen die Drachen an. Immer wieder verbuchten sie wichtige Punkte von der Freiwurflinie aus. Doch konterten die SKYLINERS erfolgreich und führten nahezu konstant mit über 10 Punkten Differenz.

Zwar keimte im Schlussabschnitt nochmals Hoffnung auf, als Aaron Nelson zum 74:68 verkürzte, doch Nachwuchstalent Isaac Bonga hatte für die Korbjäger aus der Mainmetropole immer wieder die passende Antwort parat. Am Ende brachte Frankfurt den verdienten 92:81-Sieg über die Zeit.

Auf die Dragons wartet nun am kommenden Samstag das wichtige Heimspiel gegen die TG s.Oliver Würzburg. Mit einem Sieg können die Chancen auf die Playoffs der ProB gewahrt werden. Tip-Off ist um 19:00 Uhr im DragonDome an der Menzenberger Straße.

Matthias Sonnenschein (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Glückwunsch an Eric und sein Team zum Sieg. Wir haben den Start leider komplett verschlafen und haben die Frankfurter viel zu leicht ins Spiel kommen lassen. Ein überragender Travis Thompson hat den SKYLINERS den verdienten Sieg beschert.“

Rhöndorf: Reusch (8), Michel (2), Wendeler (4), Nelson (33/2-3er, 9 Rebounds), Frankl-Maus (9/1), Lucier (5/1), Trawick (12/4, 4 Assists), Tratnjek (5/1), Winterhalter (1)
Frankfurt: Oldenburg (6), Ilzhöfer (13/1-3er, 7 Rebounds), Trtovac (1), Bonga (15/1, 6 Assists), Grühn (6/2), Bakare (7), Schubert (4), Kiel (0), Thompson (32/8), Okeke (2), Knothe (4/1)