Die erfolgreiche Tennismannschaft | Foto: Heinz-Willi Faßbender

Bad Honnef-Selhof | Die Tennis-Mädchen von Schloss Hagerhof haben die sportliche Erfolgsgeschichte der Schulmannschaften des Bad Honnefer Gymnasiums um ein weiteres Kapitel erweitert: nach den Erfolgen der Basketballteams und einem hervorragenden Abschneiden der Golfmannschaft bei den Bundesfinals im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ überraschte die erst vor einem Jahr gegründete Tennis-Mädchenmannschaft beim Finale in Berlin in der Wettkampfklasse III mit einem sehr guten fünften Platz unter 15 Landesmeistern und dem Vize-Meister aus Schleswig-Holstein.

Am Ende von vier ereignisreichen Tagen in Berlin konnten Lina und Emma Donauer, Tessa Solzbacher, Veronika und Angelina Ungurjanovic mit Trainer Oliver Seidenberg und Betreuerin Carolin Drescher stolz und mehr als zufrieden nach drei Siegen und einem Unentschieden die Heimreise antreten. Dies galt auch für Matthias Sieber, der als stellvertretender Schulleiter und Betreuer den Erfolg vor Ort in Berlin miterlebte.

Nach einem klaren 6:0 im Achtelfinale gegen das „Oekumenische Gymnasium zu Bremen“ folgte im Viertelfinale gegen das Gymnasium Wentorf ein 3:3-Remis, wobei der schleswig-holsteinische Landesmeister durch das bessere Satzverhältnis ins Halbfinale kam. Schadlos hielten sich danach aber die Hagerhof-Mädchen in den abschließenden Platzierungsspielen: nach einem klaren 5:1 gegen das „Heinrich-Heine-Gymnasium“ Kaiserslautern und einem 4:2 gegen das „Friedrich-Dessauer-Gymnasium“ Aschaffenburg stand am Ende der hervorragende 5. Platz.

Für Schulleiterin Dr. Gudula Meisterjahn-Knebel war das wieder einmal ein Grund, die erfolgreiche Mannschaft in der großen Pause am Mittwochmorgen gebührend mit der Schulgemeinschaft zu feiern. Zur Tradition dieser Ehrung gehört die obligatorische Torte – diesmal natürlich in Form eines Tennisplatzes mit Schläger, Bällen und den Namen aller Beteiligten. Urkunden, kleine Geschenke, ein Blumenstrauß für die Betreuerin und Mannschaftsfotos für die Schule rundeten die Ehrung ab. Am Tag zuvor hatten die Mädchen mit einem klaren 4:0 gegen das Gymnasium Rheinbach bereits wieder die 1. Runde im neuen Wettbewerb auf Kreisebene geschafft. (H.W.F.)

 

dlh
hcw
hcw