HFV 1
HFV-Landesligamannschaft

Bad Honnef – “Wir bleiben unserem Prinzip treu und setzen weiterhin auf die Jugend”, erklärte heute HFV-Vorstandsmitglied Martin Brinsa das Durchnittsalter von 22 Jahren der grün-weißen Landesligamannschaft für die Saison 2021/22. Zum neuen Kader gehören mit Aaron Allenberg, Mario Bollig und Leon Schubert allein drei Neunzehnjährige.

Bollig stammt aus dem eigenen Jugendbereich, ist aber schon seit 2020 Mitglied der ersten Mannschaft. Allenberg spielte zuletzt beim SV Siegburg und Schubert beim BSC (U19). Insofern konnte der HFV diesmal wohl nicht aus seinem JFV-Talentefundus schöpfen.

Auch sonst lief bei der Kaderplanung nicht alles rund. Zählten Ende Februar noch 20 Spieler zum Team, erreichten den Vorstand im Mai plötzlich 4 Austrittsankündigungen, darunter wichtige Spieler wie Torjäger Manuel Jäger und Gürsel Boztas. Jäger läuft jetzt für den FC Spich auf und Boztas zog es zu seinem Förderer aus HFV-Zeiten, Carsten Klohe, der Teammanager beim SV Ennert ist.

Die Mannschaft verlassen haben außerdem Hun-Cheol Choi (Ziel unbekannt), Felix Handke (Laufbahnende), Vahid Kolasinac (SV Ennert), Seiki Kumano (SC Teutonia Kleinenbroich), Martin Michel (FV Hennef), Marc Skoda (SSV Merten), Christian Spalke (Ziel unbekannt), Timon Ünaler (Fußballpause) und Eric Noah Zientz (TuS Oberpleis).

Reichen Spielerzahl, Qualität und Erfahrung aus, um am Ende die Klasse zu sichern, was das erklärte Ziel ist?

Vorstand Brinsa ist vom HFV-Team 2021/22 überzeugt, sucht trotzdem noch nach Verstärkung. Mit zwei weiteren Spielern wird zurzeit verhandelt, einem für die Offensive, einem anderen für das zentrale Mittelfeld. Aber es wird auch noch ein Torwart gesucht.

In den bisherigen Testspielen erzielte der HFV zwei Unentschieden (gegen Erpel und Troisdorf) und zwei Siege (gegen BSC U19 und SV Beuel). Das geplante Spiel gegen FC Flerzheim musste wegen der Unwetterkatastrophe abgesagt werden.

Sonntag ist der HFV Gast bei TuS Buisdorf. Dann geht es um alles oder nichts in der zweiten Runde des Kreispokals. In der ersten Runde hatten beide Mannschaften ein Freilos.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein