Vernetzen

Sport

Kampfstarker HFV schlägt auch Hertha Rheidt

Der laufstarke Manuel Jäger hatte einige gute Torchancen

Beitrag

| am

Bad Honnef. Zurzeit läufts beim HFV. Nach dem Sieg in Schlebusch folgte heute auch ein Sieg mit 2:1 auf eigenem Platz gegen die punktgleiche Hertha aus Rheidt. 

Die Grün-Weißen zeigten sich sehr kampfstark, aber auch die Gäste hielten besonders in der 1. Halbzeit dagegen. Honnef hatte ein paar gute Tormöglichkeiten. Die klarste Gaetano Pettineo in der 11. Minute, als er aussichtsreich im Sechzehner auftauchte und stark elfmeterverdächtig gefoult wurde. In der 26. Minute machte es der immens aktive Manuel Jäger der Rheidter Hintermannschaft schwer. Die konnte den Ball gerade noch zur Ecke ablenken. Rheidt Gäste verzeichnete in der ersten Halbzeit keinen einzigen Torschuss.

In der 2. Halbzeit kam der HFV nach einem Handelfmeter in der 59. Minute zum verdienten Führungstreffer. Torschütze war Marc Skoda, der damit sein erstes Meisterschaftstor im Seniorenbereich verbuchen konnte. Routinier Benjamin Krayer erhöhte in der 70. Minute nach einer Ecke von Kevin Leisch per Kopf auf 2:0. Dann wurde es doch noch einmal spannend, als Florent Muja in der 80. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Auch der Schiedsrichter trug zur Dramatik bei, indem er sechs Minuten nachspielen ließ.

Die Gastgeber konnten das 2:1 jedoch über die Zeit bringen und für Geschäftsführer Frank Breidenbend war klar: “Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Daran dürfte keiner zweifeln.”

Auch am nächsten Sonntag bestreitet der HFV ein Heimspiel. Gegner im Menzenberger Stadtion ist der FV Wiehl. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

 

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Sport

Rückschlag für die Dragons – Samuel Horvath muss operiert werden

Beitrag

| am

Bad Honnef. Schwerer Schlag für die Dragons Rhöndorf!  Guard Samuel Horvath muss sich einer Operation an der Hüfte unterziehen. Er wird vermutlich in der Saison 2018/2019 nicht mehr zur Verfügung stehen. Das teilt heute Abend die Pressestelle des Vereins mit.

„Es ist sehr schade, dass er jetzt ausfällt, aber es ist ebenso unsere Aufgabe unsere jungen Spieler zu schützen und ich bin mir sicher, dass Samuel stärker wieder zu uns zurückkommen wird“, so Headcoach Thomas Adelt.

Der 17 Jahre alte Guard Samuel Horvath war vor wenigen Wochen offiziell von seinem Heimatverein BC Prievidza ins gemeinsame Programm der Telekom Baskets Bonn und Dragons Rhöndorf gewechselt und hatte sich auf Anhieb einen Platz in der ProB-Rotation der Drachen vom Menzenberg gesichert. In seinen bisherigen Einsätzen verbuchte er durchschnittlich 6,2 Punkte und 1,8 Assists für sich.

Weiterlesen

Sport

Handball-Herren gewinnen in Godesberg

Beitrag

| am

Letzte Anweisungen von Trainer Rainer Jonas | Foto: TVE

Bad Honnef. Deutlich mit 25:15 gewannen die Handballer des TV Eiche am Sonntag ihr Auswärtsspiel gegen TV Godesberg III. Dennoch war Trainer Rainer Jonas nicht zufrieden.

Aus einer sicheren Abwehr heraus kamen die Honnefer schnell zu einer 7:3 Führung. Dann wurden jedoch die Angriffe nicht mehr konzentriert zu Ende gespielt und viele Würfe gingen daneben oder drüber. Zur Halbzeit stand es 12:8.

In der 2. Halbzeit waren es vor allem die jungen Spieler Niklas Gross und Felix Kröll, die durch ihr Tempospiel den Sieg sicherten.

Mit 6:2 Punkten liegt der TVE auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Lülsdorf-Ranzel 2. Das nächste Meisterschaftsspiel findet am 8.12.2018, 17 Uhr, in der Menzenberger Sporthalle statt. Gegner ist  TVE Bad M’eifel 2.

Die Tore warfen: Felix Kröll (2), Niklas Gross (7), Filip (6), Stefan Wattenbach (6), Daniel Hambuch (1), Moritz Zummack (3)

Weiterlesen

Sport

HFV lässt Heiligenhaus wieder hoffen

Beitrag

| am

Bad Honnef. Das war sie also: die erste richtige Heimspielblamage für den HFV. Nach einer indiskutablen Leistung gaben die Honnefer drei wichtige Punkte freiwillig ab – an den Tabellenletzten, Heiligenhauser SV. Geschäftsführer Frank Breidenbend: “Eines der schlechtesten Spiel.”

Im Anschluss an eine Ecke traf Marvin Liebschner in der 16. Minute zum 1:0 für Heiligenhaus, kurz vor der Pause setzte Christopher Kovacs mit einem Konter noch einen drauf.

Symptomatisch für das heutige Honnefer Spiel: Felix Handke springt am Ball vorbei, Heiligenhaus im Ballbesitz

Auch in der zweiten Halbzeit keine Anzeichen für einen Plan beim HFV. Die besseren Möglichkeiten hatte der Gast. In der 63. Minute markierte erneut Kovacs einen Treffer zum 3:0. Nach einer diffusen Abwehrleistung der Honnefer Hintermannschaft sprang der Ball zunächst an den Pfosten, von dort auf die Füße des Heiligenhauser Stürmers.

In der 80. Minute gelang Kevin Leisch mit einem direkt geschossenen Freistoß vor dem Strafraum noch der Anschlusstreffer.

Schade! Nach den guten Leistungen in den letzten Wochen kam dieser Ausrutscher unerwartet. Am kommenden Sonntag folgt eine richtig harte Prüfung. Dann müssen sich die Honnefer dem  Tabellenzweiten, FV Endenich stellen. Die Bonner unterlagen heute beim SV Schlebusch mit 1:3.

Kein Tor-Glück für Gaetano Pettineo

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


Urselhofer Musikanten

Kölschrock und Krätzchen24. November 2018
Noch 5 Tage.

November, 2018

24Nov20:0022:00Die Urselhofer kommen

30Nov20:3022:30Weiberabend mit der "Puderdose"

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X