„Kölsche Weihnacht“ in der Kirche St. Martin

0
selhof

Bad Honnef-Selhof – Die Leiterin des Kinderchores St. Martin Elisabeth Irmgartz hatte am vierten Adventssonntag zur „Kölschen Weihnacht“ in die Kirche eingeladen. Jannik Neunkirchen, Max Raffauf und Christofer Irmgartz von der KjG Selhof sorgten für sphärisches Licht in der Kirche und die Besucher strömten herbei.

Eröffnet wurde das Konzert mit Trompetenklängen von Patrick Croce. Dann sangen die Kinder „Du kleine Weihnachtsmann“ in kölscher Mundart, mit solistisch vorgetragenen Strophen. Im Anschluss las Susanne Ritter das Gedicht „Knecht Ruprecht“ auf rheinisch. Es folgte das Lied „Hey Zinter Klaus“ vom Kinder- und Jugendchor und dann las Elisabeth Irmgartz „Eilbreef an et Christkind“. Sophia und Cäcilia Plötner spielten auf ihren Geigen „Es ist ein Ros entsprungen“, so schön, dass mancher Zuhörer eine Gänsehaut bekam. Weiter ging es mit der „Weihnachtsbäckerei“, gefolgt von „Rudolf, the rednose Rendier“ auf der Blockflöte vorgetragen von Marie Brummel, Franziska Blank und Elisabeth Irmgartz.

Ein schöner Wechsel von in rheinischer Mundart gelesenen Stücken und Liedern folgte.
Die Besucher spendeten nach jedem Beitrag reichlich Applaus. Zum Ende des Konzerts waren alle Gäste eingeladen gemeinsam „Alle Jahre wieder“ zu singen und nachdem Elisabeth Irmgartz sich bei allen Akteuren, die zum Gelingen des Konzerts beigetragen hatten, bedankt hatte, sangen Chor und Besucher noch die „Irischen Segenswünsche“ auf kölsch, begleitet von Klavier, Altflöte und Trompete.

Ein rundum schöner Nachmittag, der tolle Adventsstimmung verbreitete und alle Zuhörer zufrieden nach Hause entließ.

Viele schauten sich noch die Krippe an, auf der Maria auf dem Esel sitzend, mit Josef auf dem Weg nach Betlehem ist.

Elisabeth Irmgartz

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein