Vernetzen

Bad Honnef

Kultur macht stark – Bad Honnefer Bündnis für Familie fördert Integrationsprojekt

Beitrag

| am

Foto: Bündnis für Familie

Bad Honnef | 16 Grundschulkinder aus fünf Nationen fanden sich in diesem Frühjahr in der Löwenburgschule in einer ganz besonderen Gruppe zusammen, die eine gemeinsame Sprache hatte: die Musik.

„Luftikus- eine Bläserwerkstatt“ heißt das Projekt des Vereins MuTaThe e.V. aus Bad Honnef. Am Ende des Schuljahres beherrschten die Kinder ihre Holzblasinstrumente Oboe und Fagott schon so weit, dass sie mit ihrer Leiterin Regine Held ein kleines musikalisches Bilderbuch mit einer selbst gestalteten Geschichte von Zwergen, Prinzessinnen und einer bösen Hexe aufführen konnten. Im nächsten Schuljahr soll nun weiter zusammen musiziert werden, das Bündnis für Familie fördert dann das Projekt für die Kinder, die sich eine Instrumentenmiete nicht leisten können.

Die Musikpädagogen von MuTaThe e.V. um Regine Held haben im Rhein-Sieg-Kreis schon viele soziale Kulturprojekte betreut, die Kinder und Jugendliche mit Musik, Tanz und Theater vertraut machen und über Sprachbarrieren hinweg Gemeinsamkeit fördern.

Auch in der Unterstufe des Siebengebirgsgymnasium gab es ein Angebot von MuTaThe für Mädchen, für das insbesondere die Schülerinnen der Internationalen Vorbereitungsklasse angesprochen wurden, die aus den in Bad Honnef untergebrachten Flüchtlingsfamilien kommen. Das Groove-Projekt bot ihnen eine besondere Form der Rhythmus- und Bewegungsschulung. Gemeinsam mit deutschen Mitschülerinnen zeigten sie ihr Können bei der Sibi-Sommmernacht. Für den philippinischen Volkstanz „Tinikling“, muss man komplizierte Sprünge zwischen und über sich rhythmisch öffnende und schließende Bambusstangen beherrschen. Manche Honnefer Mutter erinnerte das ein bisschen an den früher beliebten Gummitwist – aber auf deutlich höherem Niveau. Die Zuschauer belohnten die jungen Damen dann auch mit viel Applaus.

Bad Honnef

Honnefer Funkamateure schicken Funkkontakte vom Bercker Leuchtturm

Beitrag

| am

Foto: Stefan Scharfenstein

Bad Honnef – Vom 15. bis zum 18. August diesen Jahres reisen mehrere Bad Honnefer Funkamateure/Innen nach Berck-sur-Mer, um vom Gelände des dortigen im Jahr 1950/51 erneuerten und 2005 umfassend renovierten Bercker Leuchtturmes Amateurfunkkontakte in alle Welt zu erstellen.

„Bereits in den vergangenen Jahren erreichten wir aus Berck-sur-Mer über 2000 Funkkontakte in über 60 Ländern der Erde auf fünf Kontinenten“, so der Ehrenvorsitzende des Partnerschaftskomitees Bad Honnef – Berck-sur-Mer, Dr. Hans Eckhard Krüger, selbst begeisterter Funkamateur und der Vorsitzende der Bad Honnefer Funkamateure, Stefan Scharfenstein.

In der Zwischenzeit liegen alle erforderlichen Genehmigungen vor. So erlaubt uns die französische Telekommunikationsbehörde ANFR den Funkbetrieb aus Berck-sur-Mer unter dem weltweit einmaligen Sonderrufzeichen TM0BSM (TM0Berck Sur Mer) und die Leuchturmverwaltung DIRM gestattet uns den nicht alltäglichen Zugang auf den 45 Meter hohen Leuchtturm.“

Und in Bad Honnef sorgen die Daheimgebliebenen für die Funkbrücke nach Berck-sur-Mer. Am Samstag (17.08.2019) werden Bad Honnefer Funkamateure von der Insel Grafenwerth einen Funkkontakt mit Berck-sur-Mer haben.

Mit im Team in Berck-sur-Mer ist in diesem Jahr erstmalig der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Kamen und seit Jahrzehnten begeisterter Funkamateur, Martin Köhler. Die Stadt Kamen unterhält seit vielen Jahrzehnten eine Städtepartnerstadt mit dem benachbarten Unkel.

Zeitgleich findet das Internationale Leuchtturm- und Leuchtschiff-Wochenende (kurz: ILLW) statt. Seit 1993 nehmen Funkamateure aus über 90 Ländern der Erde an dieser Veranstaltung teil. Dies sorgt für zusätzliches Interesse an Funkkontakten mit dem Leuchtturm an der Kanalküste.

Tip

Die Bad Honnefer Funkamateure treffen sich jeden Montag, ab 19.30 Uhr, bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Bad Honnef, Quellenstraße 2 in Bad Honnef. Interessierte sind zu den wöchentlichen Treffs herzlich eingeladen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Laster verlor Dieseltank – Gasgeruch festgestellt

Beitrag

| am

Bad Honnef – Große Verkehrsbehinderungen gab es nach Mittag im Bereich der Bergstraße, Reichenberger Straße und Kreuzweidenstraße. An einem Fahrzeug der RSAG riss ein Dieseltank ab, infolgedessen wurden die Straßen mit großen Mengen Öl verschmutzt. Die Feuerwehr Bad Honnef war schnell vor Ort und kümmerte sich um den Schaden. Eine Fachfirma wurde eingeschaltet.

Bei den Säuberungsarbeiten nahmen Mitarbeiter der Feuerwehr Gasgeruch wahr. Die zuständige BSHG prüfte daraufhin den Sachverhalt, wollte sich vor Ort allerdings nicht äußern.

Mittlerweile wurde die defekte Stelle lokalisiert. Die erforderlichen Maßnahmen wurden eingeleitet.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen

Bad Honnef

Kammerchor zu Gast in der Erlöserkirche

Beitrag

| am

Bad Honnef – Der Kammerchor Kinzigtal tritt in der evangelischen Erlöserkirche am 28. Juli um 18 Uhr  auf.

Angereist aus Baden-Württemberg, präsentiert der Chor A-capella-Stücke, die vor allem geistlich geprägt sind, aber es wird auch weltliche Inhalte geben. Die Liedersammlung reicht von Stücken aus der Barockzeit bis ins 20. Jahrhundert, dazu kommen auch Shakespeare-Vertonungen. Begleitet werden die Sänger durch ein Cello-Trio. (lvs)

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Juli, 2019

23Jul19:0021:00Zero Waste Bonn Neulingstreffen + Brainstorming

26Jul18:0020:00Critical Mass Bonn

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Noch 49 Tage.

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X