Lions-Kalender 2017 des LC Remagen geht in die 2. Runde

0

Remagen | In gemütlicher Atmosphäre wurden im Kleinen Schulz in Unkel Erfahrungen ausgetauscht zwischen den Mitgliedern des Lions Club Remagen und Geschäftsleuten und Sponsoren, die den Verkauf des Lions-Adventskalenders zum ersten Male als Pilotprojekt unterstützt haben. Eine schöne Gelegenheit für die Past-Präsidentin Ulrike Jossen, sich ebenfalls bei den Beteiligten zu bedanken, die mit ihren Gewinnen dazu beigetragen haben, dass dieses Charity-Projekt derart erfolgreich war.

Alle waren sich einig: Das machen wir noch einmal! Immerhin wurden sämtliche Kalender verkauft, mit 142 Sponsoren und 371 Gewinnen im Werte von über 17.000 Euro. 9.000.- Euro wurden in der Region anschließend verteilt – und zwar sowohl rechts- als auch linksrheinisch; nicht umsonst firmiert der Lions Club als „Brücke von Remagen“. So konnten sich über die Spenden das GA-Aktion Weihnachtslicht das Frauenhaus Bad Breisig, die Ökumenische Hospizbewegung Bad Honnef, die Bürgerstiftung Remagen und der Reitverein Bruchhausen freuen.

Da die 2.500 Exemplare komplett ausverkauft waren, soll die nächste Auflage eventuell auf 3.000 erhöht werden.

Der Arbeitskreis „Kalender 2017“ steckt schon voll in den Vorbereitungen, die Suche nach einem passenden Bildmotiv läuft. In wenigen Tagen schwärmen die Mitglieder des Clubs wieder aus, um wertvolle und interessante Gewinne für den Kalender 2017 einzuwerben.

Candle-Light-Dinner, Bentley-Ausfahrt mit Kaffee-Pause, Schlemmerabend mit Übernachtung im Hotel, Probetraining im Sportcenter, Kutschfahrt und vieles mehr boten einen Kaufanreiz. Auch dieses Mal sollen eine vielfältige Gewinn-Auswahl zum Kauf des Kalenders ermuntern. „Und wenn es das letzte Mal mit dem Glück nicht geklappt hat, hat der Kalenderkauf zumindest eine gute Sache unterstützt“, erklärte Ulrike Jossen.

Daher auch ihr Tipp: Sollten sich Geschäfte und Unternehmen wieder entschließen, ihren Mitarbeitern mit dem Kalender eine kleine Freude zu machen und größere Mengen benötigen, kann unter der Mail „guenter.wragge@finanzplanung-wragge.de“ rechtzeitig bei dem neuen Lions-Präsidenten vorbestellt werden.