Rettet Nonnenwerth – Montag Protestmarsch durch Bad Honnef

0
demo

Bad Honnef – Am kommenden Montag wird Bad Honnef eine weitere Demo erleben. Eltern des Franziskus Gymnasiums Nonnenwerth haben zu einem Protestmarsch gegen die  mögliche Schließung der Inselschule zum Ende des Schuljahres aufgerufen. Der Veranstalter rechnet mit 700 bis 1500 Teilnehmern.

Treffpunkt ist um 7.30 Uhr der Parkplatz an der Endhaltestelle der Linie 66. Anschließend bewegt sich der Versammlungsaufzug über die dortige Fußgängerbrücke auf folgendem Weg durch die Bad Honnefer Innenstadt:

Alexander-von-Humboldt-Straße – Austraße – Bahnhofstraße – Hauptstraße – Markt.

Bis 09:30 Uhr endet die Veranstaltung mit einer Abschlusskundgebung im Bereich Hauptstraße / Markt / Kirchplatz. Es kann zu vorübergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Die Schule soll zum Ende des Schuljahres geschlossen werden, weil laut Schulbetreiber Brandschutzkosten in Höhe von 10 bis 20 Millionen anfielen. Das Geld hätte er nicht. Elternvertreter Zweifel die hohen Summen an und fordern ein Brandschutzgutachten, das sie selbst bezahlen würden.

Wie die hohen Brandschutzkosten zustande kommen, ist nicht klar. Ein Gutachten liegt nach Angaben der Elternschaft nicht vor.

„Wir sind hier, wir sind laut. Weil man uns die Schule klaut!“

Bei dem Versuch, den Schulbetrieb aufrechtzuerhalten, haben Schüler, Eltern und Lehrer bundesweit Zuspruch erfahren. Unter anderem setzen sich die Bläck Fööss, Sebastian Krumbiegel von der Gruppe Die Prinzen sowie der investigative Journalist Günter Wallraff für die weitere Öffnung des Gymnasiums ein.

Unbestritten ist, dass die Schule nicht nur wegen des malerischen Gebäudes begeistert, sondern vor allem erstklassige Bildungschancen bietet. Die Schülervertretung: „Nonnenwerth ist in jeglicher Hinsicht einzigartig. Wir profitieren von einem breiten Fächer an Möglichkeiten – wir sind eine Mint-EC-Schule, die zudem bilingualen Unterricht anbietet, den Schüler*Innen mit dem Fach Wirtschaft praxisnahes Lernen ermöglicht und darüber hinaus auch begabten jungen Musiker*Innen viele Möglichkeiten bietet, ihr Talent zu nutzen. Dieses diverse Angebot, umgesetzt durch engagierte, motivierte Lehrer*Innen bei meist kleinen Kurs- und Klassengrößen ermöglicht optimales Lernen. Doch darüber hinaus zeichnet uns besonders unsere starke Schulgemeinschaft aus. Franziskanische Werte wie Hilfsbereitschaft, Solidarität und Zivilcourage werden bei uns lebendig.“

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein