Amateurfunk
Foto: DARC

Bad Honnef – Eigentlich wäre der neunte Amateurfunklehrgang des Deutschen Amateur Radio Club e.V. (DARC), Ortsverband Bad Honnef, bereits im April nach 20 Vorbereitungsabenden in fünf Monaten erfolgreich zu Ende gegangen. Leider standen pandemiebedingt erst Mitte des Jahres Prüfungstermine zur Verfügung und so verzögerte sich der Abschluss des Lehrganges.

Erstmalig wurde der Lehrgang komplett online durchgeführt. Hierfür wurde die Möglichkeit eines eigenen, durch Funkamateure aufgebauten Videokonferenzsystems genutzt.

Die Teilnehmer stellten sich am 26.06.2021, 03.07.2021 und 10.07.2021 der fachlichen Prüfung bei der Bundesnetzagentur in Dortmund. Und fünf Bad Honnefer Lehrgangsteilnehmer schafften die dreigeteilte Prüfung. Sie erhielten die angestrebte Amateurfunkzulassung und ihre weltweit einmalige Kennung

„Als wir vor zehn Jahre mit der Amateurfunk-Ausbildung in Bad Honnef begannen, ahnte niemand, welche Erfolgsgeschichte unsere Ausbildungsarbeit in den Folgejahren schrieb. In bisher neun Lehrgängen haben wir über 50 Funkinteressierte erfolgreich zu einer der beiden in Deutschland möglichen Amateurfunkzeugnissen geführt“, so Stefan Scharfenstein, Vorsitzender der Bad Honnefer Funkamateure. Und weiter: „Daneben gewannen wir über 30 neue Mitglieder für unsere Vereinigung. Ich danke den Dozenten Wolfgang Oetz, Dr. Ing. Hans E. Krüger, Andreas Schröder-Schlüter, Dietmar Worgull und Dirk Schulz-Wachler für ihre monatelange und unentgeltliche Arbeit ganz herzlich.“

Der Amateurfunk

In der Hauptsache bietet der Amateurfunkdienst Menschen auf fast der ganzen Welt die Möglichkeit, weltweiten Funkverkehr mit anderen Funkinteressierten durchzuführen.

Für die Teilnahme am Amateurfunkdienst gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher technischer Möglichkeiten. Auch selbst gebaute oder technisch veränderte Funkgeräte dürfen unter Beachtung der rechtlichen Vorschriften verwendet werden. Für den Betrieb eines Senders einer Amateurfunkstelle sind jedoch besondere Kenntnisse und eine Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst mit personengebundener Rufzeichenzuteilung der Bundesnetzagentur erforderlich.

Für am Amateurfunk interessierte bietet der DARC e.V. neben einem Präsenzkurs einen Online- und einen Fernlehrgang zur Erlangung der Amateurfunkfunkprüfung an. Lehrgänge für Sehbehinderte und die Beratung durch Ausbildungspaten runden das Ausbildungsangebot ab.

Der nächste Bad Honnefer Amateurfunklehrgang findet ab November 2021 statt.

HINWEIS

Die Bad Honnefer Funkamateure treffen sich jeden Montag, ab 19.30 Uhr, bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Bad Honnef, Quellenstraße 2 in Bad Honnef.

Interessierte sind zu den wöchentlichen Treffs herzlich eingeladen.

Der DARC e.V. ist der größte Verband von Funkamateuren in Deutschland und die drittgrößte Amateurfunkvereinigung weltweit. Mit etwa 35.000 Mitgliedern vertritt der DARC die Interessen der über 70.000 Funkamateure in ganz Deutschland und engagiert sich bei der Förderung des Amateurfunks auf allen Ebenen – auch international. In Bad Honnef gehen über 80 Mitglieder dieser besonderen Art der Freizeitbeschäftigung nach.

Weitere Informationen über den Amateurfunk in Bad Honnef, Hinweise zu Terminen und Kontaktdaten gibt es unter http://www.darc.de/g09

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein