Vernetzen

Bad Honnef

Amerikanische Nebelgranate im toten Rheinarm gefunden

Beitrag

| am

Bad Honnef. Eine amerikanische Nebelgranate wurde am Abend unterhalb der Grafenwerther Brücke im toten Rheinarm gefunden. Nach Auskunft der Feuerwehr sei sie zwar scharf, aber nicht gefährlich. Sie wird zurzeit  vom Kampfmittelbeseitigungsdienst gesichert und entsorgt.

Im Einsatz war der Löschzug Bad Honnef der Freiwilligen Feuerwehr.

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bad Honnef

Schützengala 2018: Bunt, fröhlich, einzigartig

Beitrag

| am

Bad Honnef. Zum dritten Mal fand heute im Kursaal vor vollem Haus die Schützengala statt. Sie ist ein gemeinsames Projekt des Rommersdorf-Bondorfer Bürgervereins und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Bad Honnef.

Erdacht und entwickelt wurde sie von Daniel Behr und Benny Limbach. Beide standen heute erneut im Mittelpunkt. Daniel hatte die Aufgaben des Organisators und Moderators übernommen, der 26-jährige Benny holte sich die Königswürde bei den St. Sebastianus-Schützen. Und damit das jugendliche Bild perfekt wurde, schoss sich IUBH-Student Raphael Path mit seinen 31 Jahren in Rommersdorf-Bondorf zur Majestät.

Mittlerweile schon traditionell eröffneten der Spielmannszug des TV Eiche und die Rheinbreitbacher Burgbläser gemeinsam die Gala. Nach den Fanfarenklängen von der Empore ging es hinab in den Festsaal.

Die offizielle Begrüßung übernahmen die beiden Vereinspräsidenten August Heinen und Stephan Elster. Gäste aus der Politik waren unter anderem die Bundestagsabgeordnete Nicole Westig, der stellvertretende Bürgermeister Peter Profittlich und Bürgerblock-Fraktionschef Karl-Heinz-Dißmann.

Danach ging es zur Musik der Band Helicopter auf die Tanzfläche. Nächster Höhepunkt war die Gratulationscour, an der sich auch diesmal wieder viele Vereine aus Nah und Fern beteiligten, bevor es dann im mit Lichteffekten verzauberten Kursaal langsam auf das Finale zuging. Und das bestritt Björn Hauser mit seiner unnachahmlichen Mitsinganimation.

Eine eindrucksvolle Gala mit traditionellen und modernen Elementen, die ihresgleichen sucht.

Weiterlesen

Bad Honnef

Wie viele Münzen sind das? – Spende für “Hand in Hand for a better life”

Beitrag

| am

(v.l.) Gabor Pribil, Dr. Ulrich Schmitz, Peter Hurrelmann, Katja Hurrelmann, Christian Bertram, Manuela Bertram, Steffen Klinzmann | Foto: Privat

Bad Honnef. „Wir fühlen uns ein bisschen wie Dagobert Duck in Entenhausen.“, so Peter Hurrelmann vom Team “Hand in Hand for a better life”. Das Honnefer Hilfsteam hat vor zwei Jahren in Uganda eine Schule gebaut, die sie derzeit um ein großes Internatsteil erweitert. Da kommt jede Spende natürlich besonders gelegen.

Eine anonyme Spenderin hat 43 Kilogramm Münzen gespendet – Kupfergeld, aber auch 10, 20 und 50 Cent Münzen. Und sogar einige Euro-Geldstücke sind dabei. “Wir werden sie bei der Bundesbank in Köln umtauschen.”, so Manuela Bertram, die im Team für die Patenkinder verantwortlich ist. Dann soll für das Geld etwas Besonderes angeschafft werden.

Vorab kann jeder per E-Mail unter info@fachco.de einen Betrag schätzen. Wer bis zum 1. November am genauesten geschätzt hat, bekommt folgende kleine Belohnung:

Für die Schlafsäle des Internats werden Etagenbetten angeschafft. Auf eines der Betten wird der Name des Gewinners oder ein kleine Spruch seiner Wahl eingraviert. Danach erhält er ein Foto von dem mit mit dem ersten Schüler, der es nutzt.

Weitere Infos unter www.fachco.de.

Weiterlesen

Bad Honnef

Honnef geht es so gut wie lange nicht – Mehr Geld in der Kasse als erwartet

Beitrag

| am

Bad Honnef. Die Haushaltssicherung 2017 ist erfolgreich abgeschlossen, die finanzielle Handlungsfähigkeit wieder hergestellt. Trotzdem stehe Bad Honnef finanziell weiterhin unter Druck. Mit diesem Resümee beendete Bürgermeister Otto Neuhoff gestern Abend in der Ratssitzung im Sibi die Präsentation seines Haushaltsentwurfs 2019/2020.

Im Ergebnis seien 2017 1,1 Millionen EUR mehr in der Stadtkasse als geplant. Dazu beigetragen hätten auch eine zweimalige Umlagenerstattung durch den Kreis, die vorgezogene Kostenreduzierung in der Krankenhilfe für Flüchtlinge, die Erhöhung der Grundsteuer B und die positive Entwicklung der Gewerbesteuer.

Ein Grund zum Zurücklehnen sei dieses Ergebnis dennoch nicht, betonte Neuhoff, denn es bestünde beispielsweise ein erheblicher Investitionsbedarf bei öffentlichen Gebäuden und Straßen. Allein für die Sanierung des Kurhauses müssten in den nächsten Haushalten sechs Millionen EUR eingestellt werden. Weiter seien eine unzureichende Flüchtlingsfinanzierung, die Erhöhung der Pensionsrückstellungen, erhöhte Tarifabschlüsse und auch gesetzliche Neuregelung zur wirtschaftlichen Jugendhilfe belastende Faktoren. Zu steigenden Kosten trüge gleichfalls die gute Auslastung im Baugewerbe und im Handwerk bei.

Die 2014 gesteckten Ziele wolle er konsequent weiterverfolgen, so Neuhoff, allen voran die integrierte Stadtentwicklung, die Aufarbeitung von Sanierungsstaus und die Sicherung beziehungsweise der Ausbau sozialer Standards. Dabei wolle er keine Experimente wagen, sondern in das investieren, was vorhanden ist.

Als Schlüsselprojekte für eine gute Stadtentwicklung nannte er unter anderem ein positives Ergebnis beim Einwohnerwachstum, um die Folgen der demografische Entwicklung auszugleichen und die Schaffung einer Verbindung zwischen Rhein und Innenstadt. Positiv habe sich die Wirtschaftsförderung ausgewirkt. Dabei wies er auf die Stärkung der Innenstadt durch die Fortbildungsakademie für Finanzen und die Nachfolgeregelung beim Hotel Avendi hin. Auch für das KSI in Selhof zeichne sich eine Lösung ab.

Nachdem die Genehmigung für einen P&R-Parkplatz in Rhöndorf erteilt worden sei, gäbe es dort bald nicht nur einen sanierten Bahnhof, sondern auch mehr Parkmöglichkeiten.

Der Haushaltsausgleich wirke nachhaltig auch in den kommenden Jahren, so Neuhoff. Lediglich im kommenden Jahr werde es ein negatives Ergebnis in der Haushaltsplanung in Höhe von rund 450.000 Euro geben. Dies sei insbesondere eine Folge der zusätzlichen Lasten, die den Kommunen durch Bund und Land ohne ausreichende Kostenerstattung aufgebürdet werde.

Zum Abschluss seines Berichts wünschte sich Neuhoff “Mut zur Zukunft” und “Mut zu Entscheidungen”. Dabei sei ihm klar, dass Veränderungsprozesse nicht konfliktfrei verliefen.

Weiterlesen

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


Serhat Dogan

Türke mit Bodenhaftung19. Oktober 2018
Noch 5 Tage.

Oktober, 2018

24Okt(Okt 24)12:0028(Okt 28)21:00Martinimarkt Bad Honnef 2018

27Okt(Okt 27)19:0028(Okt 28)2:00Köngisball der St. Hubertus Schützengesellschaft Rhöndorf 1920 e.V.

28Okt20:0021:45Frühstück mit Monsieur Henri, Kleines Theater Bad Godesberg

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X