Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Bonn – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Mittag auf der B42 kurz vor der Ausfahrt Holtorf Richtung Bonn. Ein Fahrzeug stieß frontal mit einem Falschfahrer zusammen, der noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer (56) des anderen Fahrzeuges wurde schwer verletzt. Die Fahrbahn wurde gesperrt.

Zeugenhinweisen zufolge hatte der zuvor in Richtung Köln fahrende Verursacher im Bereich Bonn-Vilich gewendet. Im Verlauf seiner folgenden Fahrt in Richtung Königswinter beschädigte er zwei ihm entgegenkommende Pkw am linken Außenspiegel. Einer der betroffenen Fahrer (29) erlitt infolgedessen leichte Verletzungen.

Gegen 15.30 Uhr konnten die Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben werden.

Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter wurden zur Unterstützung angefordert.

Im Einsatz, der um 14.30 Uhr noch nicht beendet war, sind bzw. waren u.a. 30 Kräfte der Einheiten Niederdollendorf, Altstadt und Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter.

Anzeige

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein