Bad Honnefs Krokus-König lädt zum Krokusfest 2022 ein

Initiator Diether Habicht-Benthin hat dafür gesorgt, dass bisher über 2 Millionen Krokusknollen in Bad Honnef gesetzt wurden

0
Krokusse blühen im Bad Honnefer Stadtgarten | Foto: Florette Hill
krokuspflanzungen
Auch im Reitersdorfer Park wurden Krokusse gepflanzt – v. l.: Dirk Hörsch (auf der Pflanzmaschine), Matthias Wenninghoff, Bürgermeister Otto Neuhoff, Guido Bierbaum (unterstützt die Aktion) und Initiator Diether Habicht-Benthin – Foto: Christine Pfalz

Bad Honnef – Krokusse sind mittlerweile zu einer Art Wahrzeichen für Bad Honnef geworden. Über 2 Millionen Krokusknollen wurden in den letzten Jahren bereits von Bad Honnefer Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Stellen in die Erde eingesetzt.

Die Idee zu der Aktion hatte Diether Habicht-Benthin, der sie aus seiner norddeutschen Heimat mitbrachte. 30 Euro pro 1000 Stück kosten die Knollen, bezahlt werden sie von Sponsoren aus Bad Honnef.

Immer war bislang die Pflanzaktion mit einem Krokusfest verbunden. Das konnte wegen Corona in den letzten zwei Jahren nicht stattfinden. Nachdem bekannt wurde, dass die Hygienemaßnahmen gelockert werden sollen, nimmt Krokus-König Habicht-Benthin einen neuen Anlauf. Am 4.3.2022 ist das Krokusfest 2022 im Stadtgarten, Alexander-von-Humboldt-Str. gegenüber dem Hotel Seminaris, geplant.

Beitrag 2021

Habicht-Benthin: „Krokusse sind Frühlingsboten und lassen insbesondere die älteren Herrschaften auf einen wohligen Sommer hoffen. Für die Kinder ist es der dringend benötigte Sprung in eine Normalität, die sie nur zu lange entbehren mussten.“

Auch wenn die Vorbereitungszeit für alle Beteiligten knapp ist, ist die Motivation groß. Nicht zuletzt hat dazu der Krokus-Bilderbogen beigetragen, den der Initiator an die Schule verteilt hat.

[pdf-embedder url=“https://honnef-heute.de/wp-content/uploads/2022/02/pflanzaktion_2122_Doppelseiten.pdf“]
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein