Vernetzen

Linz

Bank vor Kirche beschädigt

Beitrag

| am

PKW

Linz. Eine Holzbank vor der evangelischen Kirche in Linz beschädigten Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Der entstandene Schaden liegt laut Polizeiangaben bei ca. 300 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Linz unter 02644-9430.

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Linz

68-Jähriger sieht keinen Grund für Führerschein

Beitrag

| am

PKW

Linz. Auf der falschen Fahrbahnseite fuhr am Freitag auf der B42 in Höhe Linz ein 68-jähriger Mann mit seinem Pkw. Er war nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle verhielt sich der Fahrer uneinsichtig und drohte, bei nächster Gelegenheit wieder zu fahren. Er sei der Ansicht, dass es egal sei, ob man ohne oder mit Führerschein fahren würde.

Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher.

Weiterlesen

Linz

Linzer Grüne feierten 25. Geburtstag

Beitrag

| am

Linz. Anlässlich des 25. Gründungsjahres feierte der Grüne Ortverband Linz am 27. Oktober 2018 im Bürgerhaus Rothe-Kreuz in Linz seine Geburtstagsparty. Eingeladen waren neben den Gründungsmüttern und -vätern auch aktive Grüne des Kreises, aber auch die zahlreichen Sympathisanten und Freunde, die unseren kommunalen Einsatz in den Räten der Verbandsgemeinden Unkel, Linz und Bad Hönningen auf den Wahllisten unterstützten.

Neben einem kreativen regionalen Buffet aus dem Alten Stadtweingut in Bad Hönningen sorgte ein DJ für tolle Tanzmusik im Rahmen dieser Veranstaltung, so dass die Tanzfläche bis nach Mitternacht gut besucht wurde.

Ein weiteres Highlight war die Zeitreise durch 25 Jahre Ratsarbeit in Linz, die die Gründungsmitglieder Ludwig Stolz und Beatrix Liesenfeld mit Humor vortrugen und das mit dem Fazit endete, dass Ratsarbeit nicht nur trocken ist, sondern auch Spaß macht und das Umfeld in dem wir leben mitgestaltet. Unterstützt wurde der Vortrag durch die zahlreichen originalen Wahlplakate der Grünen, mit denen die Wände des Raumes dekoriert wurden, von denen einige immer noch erschreckend aktuell sind.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch von Jutta Paulus, der Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen RLP, die ebenfalls ein paar fröhliche Grußworte an das ‚Geburtstagskind‘ richtete.

Am Tag nach der Feier kam im Rahmen der Aufräumaktion eine Nachfeier, da an diesem Tag auch die Landtagswahl in Hessen stattfand mit einem fantastischen Ergebnis für Bündnis90/ Die Grünen.

Grüner Ortsverband Unkel-Linz-BadHönningen

Weiterlesen

Kreis u. Region

Wegen Erdogan-Bild: Linzer Bürgermeister übt Zensur und entschuldigt sich dann

Beitrag

| am

Fiel kurzzeitig der Zensur zum Opfer: Erdogan-Bild des Kölner Künstlers Ali Zülfikar | Foto: Zygmunt Gajewski

Linz. Kunstskandal in Linz am Rhein! Bürgermeister Hans Georg Faust ließ am Wochenende zunächst ein Werk des Kölner Künstlers Ali Zülfikar in der Stadthalle abhängen, das den türkischen Präsidenten Erdogan zeigt. Auf dem Bild wird Erdogan mit einer Brille dargestellt, in deren Gläser sich links Krieg, rechts der kurdische Politiker Selahattin Demirtas widerspiegeln. In einer Hand hält Erdogan ein Heiliges Buch mit seinen Fingerabdrücken. Darunter rechts befindet sich ein etwas größerer Stempelabdruck mit der dreiteiligen Inschrift „Erdo-Bananen Republik”.

Die Vorsitzende des Kunstvereins KLIO, Dr. Denise Steger, stellte die Werke für die Ausstellung zusammen und informierte den Künstler über die Entscheidung: „Da Dein Kunstwerk bereits in allen türkischen Medien ist, hat sich das türkische Generalkonsulat bei unserem Bürgermeister Herrn Dr. Hans Georg Faust beschwert und verlangt, dass das Kunstwerk nicht aufgehängt wird. Da es sich um eine Veranstaltung der Stadt Linz handelt, kann ich nichts dagegen unternehmen. Der Bürgermeister hat leider zu große Angst wegen der Sicherheit der Ausstellung und möglichen Prozessen…“

“Nach dieser Nachricht war ich sehr wütend und bin nach Linz am Rhein gefahren”, so Zülfikar. Er sich mit dem Linzer Bürgermeister. Danach beschloss er, sein Kunstwerk mit dem Untertitel „Zensiert von der Stadt Linz“ auszustellen.

Zülfikar: “Hier in Deutschland ist mit Artikel 5 des Grundgesetzes Kunstfreiheit garantiert. Seit 1993 stelle ich meine Kunstwerke in über 170 nationalen und internationalen Einzel- und Gemeinschafts-Ausstellungen und in Museen aus. Bis jetzt habe ich so etwas noch nie erlebt.”

Zülfikar hängte seine Zeichnung mit dem Hinweis “Zensiert” auf | Foto: Zygmunt Gajewski

 

Wenn man sich künstlerisch mit politischen Themen beschäftigt, müsse es möglich sein, verwerfliches Verhalten öffentlicher Personen künstlerisch auszudrücken. In manchen Fällen seien die Verwerfungen so groß, “dass man die Form des Karikierens wählen muss”, erklärt der Künstler.

Am Sonntag sei der Linzer Bürgermeister laut Zülfikar zurückgerudert und habe ihm mitgeteilt, “dass er bezüglich der Zensur meines Kunstwerkes eine falsche Entscheidung getroffen hat. Er hat sich diesbezüglich entschuldigt. Das Kunstwerk darf ab sofort in der Linzer Stadthalle, bis zum Ende der Ausstellung, gezeigt werden”.

Morgen Nachmittag wird Zülfikar in der Stadthalle selbst anwesend sein.

Ali Zülfikar und Stadtbürgermeister Hans Georg Faust vor dem umstrittenen Werk. Später zeigte Faust Größe und entschuldigte sich | Foto: Zygmunt Gajewski

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


Veranstaltungen

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Noch 5 Monate.
Anzeigen wimmeroth_logo

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt