„Big Bang“ im Kleinkunstkeller

0
658

Bad Honnef- Vor 20 Jahren hat die Französin Bérangère Palix Berlin zu ihrer Heimatstadt gemacht. Seitdem versprüht sie ihre französische Seele und Leichtigkeit in die Berliner Luft und in die deutsche Kleinkunstwelt.

Im hautnah-Kleinkunstkeller sang sie Samstagabend überwiegend Chansons aus eigener Feder, aber auch Song-Interpretationen von Edith Piaf, Jacques Brel und Charles Aznavour. Begleitet wurde sie von Gitarrist Stephan Bienwald.

Bérangère Palix Temperament und Leidenschaft, die begeisternde Stimme und das virtuose Gitarrenspiel von Stephan Bienwald machten den Abend zu einem Kulturerlebnis, das von den Besuchern des Kleinkunstkellers mit langanhaltendem Applaus gewürdigt wurde.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein