v. l. n. r.: Holger Wolf, Oliver Köppl

Linz – Die GRÜNEN im Kreisverband Neuwied haben mit Holger Wolf und Oliver Köppl ihre Direktkandidaten für die im März 2021 stattfindenden Landtagswahlen nominiert.

Holger Wolf (43) erhielt sowohl für die Kandidatur im Wahlkreis 3 (VGs Asbach, Bad Hönningen, Linz am Rhein, Rengsdorf-Waldbreitbach und Unkel) als auch für seine Bewerbung auf einen aussichtsreichen Listenplatz auf der Landeswahlliste ein jeweils einstimmiges Votum. „Als Sprecher des OV Unkel-Linz-Bad Hönningen sowie des Grünen Arbeitskreises Tierschutz, seiner aktiven Mitarbeit im Kreisvorstand und seiner Mandate im Leubsdorfer Gemeinderat und Neuwieder Kreistag verfügt er über die notwendige politische Erfahrung. Sein großes Engagement und seine Überzeugungskraft hat er bereits in vielen politischen Projekten bewiesen“, kommentiert Bettina Sagebiel, Geschäftsführerin des Kreisverbands, die 100%ige Unterstützung.

In seiner Bewerbungsrede betonte Wolf: „Wir Grüne stehen für eine stabile Wertepolitik, die sich ihrer Verantwortung für Mensch und Natur sowohl im Hier und Jetzt als auch für kommende Generationen bewusst ist. Grün bedeutet für mich, Haltung zu zeigen. Ob Mensch oder Tier: Es ist wichtig, denen eine Stimme zu geben, die sonst nicht gehört werden. Für einen ökologischen Wandel und eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung“.

Für den Wahlkreis 4 (Stadt Neuwied, VGs Dierdorf und Puderbach) tritt Oliver Köppl aus Isenburg an. Einen Fokus will der 42-jährige Beigeordnete der VG Dierdorf auf die Gesundheitsversorgung in den ländlichen Regionen setzen: “Es gibt massive Defizite in der ärztlichen und pflegerischen Versorgung auf dem Land. Dem muss mit Kooperationen und individuellen Konzepten entgegengewirkt werden. Die Versorgung im Gesundheitswesen muss sich wieder am Bedarf orientieren und nicht am Profitdenken großer Gesundheitskonzerne”.

Unterstützt wird Köppl durch Regine Wilke. Sie wurde in Abwesenheit als B-Kandidatin für den Wahlkreis 4 aufgestellt. Seit über 20 Jahren ist Wilke auf Ortsverbands- und Kreisebene aktiv.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein