CDU setzt sich mit Kulturantrag durch – Ausschuss soll beraten

0
Von "Kültürklüngel" zur Kulturförderung. Die Bad Honnefer CDU hat eine wichtige Entwicklung angestoßen

Bad Honnef – Dass es in Bad Honnef eine riesige Kulturvielfalt gibt, hat sich seit langem rumgesprochen. Die CDU-Fraktion hat dem Rechnung getragen und im Rat die Erstellung eines Kulturkonzepts beantragt. Damit die Umsetzung auch gelingt, sollte nach CDU-Vorstellungen im Bereich Kultur oder Wirtschaftsförderung eine Stelle geschaffen werden. Außerdem schlugen die Christdemokraten zur Unterstützung bei der Erstellung des Konzepts einen externen Dienstleister vor. Dafür sollten ursprünglich 40.000 EUR im Haushalt vorgesehen werden. Der Betrag wurde später reduziert.

Mit ihren Forderungen will die CDU das reichhaltige Bad Honnefer Kulturleben mit gezielten Maßnahmen unterstützen. Außerdem „soll die Kultur mehr Sichtbarkeit erhalten und der Stadt ein entsprechendes Profil geben“. In dem Konzept sollen neben den Kulturschaffenden „auch die Vermittler und Anbieter von Kultur und insbesondere auch das Ehrenamt, Sponsoren und andere Beteiligte systematisch“ einbezogen werden.

Da die Politik erst nach Antragstellung über eine neue Personalstelle für Kultur im Rathaus informiert wurde, verzichtete die CDU in ihrem Antrag auf eine weitere Stelle, die bereits mit 70.000 EUR im Haushalt eingeplant war, hielt aber an der externen Unterstützung fest.

Die SPD sprach sich gegen einen externen Dienstleister aus und will die Kultur mit Tourismus zusammenbringen, während es für die GRÜNEN wichtig ist, dass die Kulturschaffenden auch direkt unterstützt werden.

Das Anliegen der CDU, die Bad Honnefer Kultur zu fördern, wurde von der Mehrheit des Rates begrüßt, wenn auch auf eine externe Dienstleistung verzichtet werden soll. Wie die Förderung im Konkreten aussehen kann, wird nun der Kulturausschuss beraten.

Dass politisch überhaupt etwas im Kulturbereich geschieht, ist vor allem dem CDU-Ratsmitglied Dr. Christian Kunze zu verdanken. Kunze verschaffte den Ratsmitgliedern nicht nur einen umfänglichen Überblick über die Bad Honnefer Kulturszene, sondern initiierte bereits einige Arbeitskreise und Veranstaltungen zu Thema Förderung der Kultur in Bad Honnef.

Allerdings stimmte er gegen den geänderten Antrag seiner Fraktion. Er wollte nicht auf einen externen Dienstleister verzichten.

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein