Basketball, Sport

Dragonladies nur mit neun Spielerinnen gegen Bielefeld

Szene aus dem Spiel gegen Oberhausen in der letzten Saison

Bad Honnef | 14 Spielerinnen sind im Kader der Dragonladies, heute traten nur neun zum ersten Saisonspiel in der Sporthalle des Siebengebirgsgymnasiums gegen Bielefeld an. Zum Schluss unterlagen die Gastgeberinnen mit 47:59 (10:20; 26:32; 38:40).

Bielefeld ging mit 3:0 in Führung, bis zur 6. Spielminute stand es dann durch Körbe von Julia Loock und Karo Krabbe 6:2 für die Dragonladies. Elf einfache Ballverluste prägten das erste Viertel der Gastgeberinnen und Bielefeld legte einen 10:0-Lauf hin. In der 8. Spielminute stand es so 6:13.

Auch eine Auszeit sollte den Dragonladies nicht helfen. Zu einfach konnten die Spielerinnen aus Bielefeld zum Korb ziehen und punkten. Am Ende des ersten Viertels lagen sie mit 20:10 vorn. Sieben Punkte von Karo Krabbe und fünf von Julia Loock sorgten dafür, dass der Vorsprung zunächst nicht größer wurde. Kein einziger Feldkorb wurde im zweiten Viertel von außen erzielt. Zwei verwandelte Freiwurfpunkte von Maike Otto setzten den Schlusspunkt in der ersten Hälfte. Mit einem Sechs-Punkterückstand ging es in die Halbzeitpause.

Die Umstellung auf Zone zeigte Wirkung und in der 22. Spielminute stand es nach vier Punkten von Maike Otto und einem Korb von Julia Loock 32:32. Es folgte die 36:34-Führung. Dafür sorgten vier Punkte von Karo Krabbe. Bereits in der 32. Spielminute lagen die Gastgeberinnen mit 40:45 wieder hinten. Am Ende lautete das Ergebnis 47:59.

Einzig Karo Krabbe zeigte heute Normalform, war mit 15 Punkten Topscorerin und holte 12 Rebounds. Verletzungsbedingt kann sie in den kommenden zwei Wochen nicht eingesetzt werden. Auch Elli Emrich verletzte sich am Sprunggelenk.

Punkte:
Otto, M. (6 Punkte/3 Assists); Kadiata; Emrich (2); Flottmann; DeMuirier (4/4 Steals); Menne (4); Loock (11); Simonis (5); Krabbe (15)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
X
X