laufgruppe
Karl-Heinz Glander, Michael Krein, Timo Krein, Detlef Satter (alle TVK v.l.n.r.) - Quelle: TV Königswinter

Bad Honnef / Königswinter, 13. Oktober 2021. Am 10. Oktober führte der TuS Pützchen 05 e. V. zum 38. (!) Mal den Drei-Brücken-Lauf in Bonn durch. Man muss es in diesen Zeiten betonen: Dieses Event ist ein Spendenlauf zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe. Ganz unabhängig von Ergebnissen und der (wie immer) perfekten Organisation: allein dafür ein dickes Lob an den Veranstalter und alle Läufer*innen.

Insgesamt konnten die rund 600 Athletinnen und Athleten zwischen einer 10 km-Strecke (zwischen Kennedy- und Südbrücke) sowie einer 15- und einer 30 km-Distanz (zwischen Nord- und Südbrücke) wählen). Die 4er-Gruppe des TV Königswinter (TVK) mit Altmeister, aktuellem Europa- und Weltmeister im Halbmarathon (Team Deutschland), Karl-Heinz Glander, hatte sich frühzeitig für die 10 Kilometer entschieden.

Das Resultat: Der jüngste TVK-ler, Timo Krein (männliche Jugend U 14) erlief in 0:45:07 min. Platz 2 in seiner Altersklasse, bei den Senioren erreichten sein Vater, Michael Krein (M 45) Platz 16 in 0:55:31, Detlef Sattler (M 55) in 0:54:40 Platz 12, sowie Spiritus Rector und Coach K. H. Glander (M 70) in 0:46:44 Platz 1.

Glander: „Es war ein gutes, Corona-angemessenes Konzept mit rund 70 Helferinnen und Helfern. Das Wetter war uns Läufern gnädig gestimmt. Es hat Spaß gemacht.“

Dieser Vierer nimmt aktuell auch an der „Oktober Challenge Postmarathon“ teil. Der veranstaltende Deutsche Post Marathon Bonn bietet seit dem 01. Oktober (und bis zum 31.10.) als Kompensation für den wegen Mme. Corona ausgefallenen „echten“ Marathon allen interessierten Läuferinnen und Läufern einen täglichen 5 km-Kurs an, 29 Tage, 24 Stunden pro Tag. Timo Krein peilt die 10 km an, Detlef Sattler, Michael Krein und Karl-Heinz Glander den Halbmarathon (gute 21 km).

Das klingt einfacher, als Du vielleicht denkst. Glander: „Es fehlt nämlich die Konkurrenz eines echten Wettbewerbs. Du läufst doch eher für Dich allein.“

Heino Gröf

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein