Bad Honnef – Langsam aber sicher kehrt der Ortsverein wieder zum normalen Betrieb zurück. Am letzten Wochenende konnte die Bereitschaftsleitung erstmalig seit Karneval wieder einen Teil der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen im DRK Zentrum begrüßen. Unter den entsprechenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen wurde ein Rückblick auf die zurückliegende, schwierige Zeit unter Corona-Beschränkungen gegeben und eine Material- und Fahrzeugüberprüfung durchgeführt.

Für die Jugend gab es vollkommen überraschend vom 1. Vorsitzenden Uwe Westhoven einen Scheck über 600 Euro. Die Spende war ihm zuvor übergeben worden. Die Spenderin hatte im Rahmen der Corona-Krise zahlreiche Stoffmasken genäht und diese gegen eine Spende für das Jugendrotkreuz abgegeben. Uwe Westhoven nutzte die Übergabe und bedankte sich bei der Spenderin, die namentlich nicht genannt werden möchte, persönlich. „So eine tolle Aktion hilft uns enorm in der aktuellen Situation. Viele Einnahmen, z. B. durch den Wegfall der sanitätsdienstlichen Betreuungen, konnten nicht erzielt werden. Allein in Bad Honnef sprechen wir von rund 20.000 Euro, welche uns in diesem Jahr in unserer Haushaltsplanung fehlen“, so Westhoven. Jugendleiter Jan Scholz: “Wir freuen uns über die Spende und werden sie nutzen, um neue Einsatzjacken für die Jugend zu beschaffen”.

Abschnittsleitung-Logistikeinsatz | Foto: DRK Bad Honnef

Trotzdem stehen im Rahmen der Corona-Krise aktuell über 65 Einsätze mit rund 45 eingesetzten ehrenamtlichen Helfern und 1.700 Einsatzstunden in der Statistik. Größtenteils handelt es sich dabei um Materialtransporte und die Logistikunterstützung der mobilen Abstrich-Teams des Rhein-Sieg-Kreises. Die Führungskräfte der Ortsvereine sicherten im täglichen Wechsel die Einsatzbereitschaft des Lagezentrums in Troisdorf. Der Einsatzleitwagen des Ortsvereines war bei verschiedenen Einsätzen vor Ort und übernahm die Abschnittsleitung. Die Betreuungsdiensthelfer waren in Sankt Augustin und Unkel gefordert und versorgten über 250 Einsatzkräfte mit Schnitzelbrötchen, Gulasch mit Nudeln sowie Getränken.

Vorsitzender Uwe Westhoven: “Wie wichtig das Ehrenamt ist, haben wir auch in dieser Krise wieder erleben dürfen. Unsere Helfer waren fast täglich zum Teil im gesamten Rhein-Sieg-Kreis im Einsatz. Unsere Führungskräfte sind gern gesehene Mitglieder in Arbeits- und Projektgruppen und Einsatzstäben. Mein Dank gilt hier vor allem der Bereitschaftsleitung um Jens Koelzer und seinem Team.” Jens Koelzer: “Wir sind ein Team von vielen Leitungskräften und ergänzen uns super. Aus diesem Grund können wir auf viele Anfragen zeitnah reagieren und die Aufgaben auf alle Schultern verteilen.”

Seit dem Wochenende finden auch wieder Schulungen in Erste Hilfe im DRK Zentrum statt. Unter www.drk-ersthelfer.de sind die aktuellen Termine aufgeführt. Die Kurse können direkt online gebucht werden.

Anzeige

Am 22.06. findet, wenn auch unter geänderten Voraussetzungen, die nächste Blutspende in Bad Honnef statt. Ab 15.30 Uhr kann im Bürgerhaus Aegidienberg Blut gespendet werden. Leiterin Brigitte Waßmann: “Auf das übliche Buffet muss jedoch zunächst verzichtet werden. Die Spender erhalten statt dessen leckere Lunchpakete als kleine Stärkung und als gewohntes Dankeschön eine Tafel Schokolade”.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein