DRK Ortsvereine Bad Honnef und Königswinter jetzt verschmolzen

0

Siebengebirge -Nach über zwei Jahren Vorbereitung und einiger Verzögerung durch die Corona-Krise, beschlossen die Mitglieder beider Vereine die Verschmelzung zum „DRK Siebengebirge“. Beide Versammlungen fanden am Dienstag im Beisein von Notarin Frau Dr. Kluge und dem Präsidenten des DRK Kreisverbandes Klaus Pipke statt.

Bereits um 18 Uhr stimmten die Mitglieder des Ortsvereins Königswinter der Verschmelzung zu und wurden Mitglieder des DRK Ortsverein Bad Honnef. Die wiederum tagten ab 19:30 Uhr und beschlossen ebenfalls die Verschmelzung beider Ortsvereine und stimmten zeitgleich der Namensänderungen zum Deutschen Roten Kreuz – Ortsverein Bad Honnef / Königswinter e.V. zu. Zur gleichen Zeit wurde beschlossen, dass die Fachdienste und Gemeinschaften im Tagesgeschäft als „DRK Siebengebirge“ auftreten werden.

Unter Leitung von Klaus Pipke wählten die Mitglieder an diesem Abend einen neuen Vorstand. Vorsitzender ist weiterhin Uwe Westhoven, der sich freut, auch Mitglieder aus Königswinter im neuen Vorstand zu finden. „So können wir gemeinsam in die Zukunft blicken und das DRK Siebengebirge ausbauen und zukunftsfähig aufstellen“, sagte Uwe Westhoven im Anschluss an die Wahlen den Mitgliedern.

Verabschiedet als aktives Vorstandsmitglied wurde an diesem Abend Ursula „Uschi“ Brodesser. Die langjährige Leiterin der Blutspende und zum Schluss 2. Vorsitzende des Ortsvereins ist nach über dreißig Jahren bei der Vorstandswahl nicht mehr angetreten. Aus Altersgründen, wie Uschi Brodesser im Vorfeld bekannt gab, wäre es Zeit, eine Nachfolgerin zu finden.

Als Nachfolgerin präsentierte Uschi Brodesser Brigitte Waßmann, die sie schon vor Jahren als Leiterin der Blutspende erfolgreich beerben durfte. Die offizielle Verabschiedung, so vereinbarten es Uwe Westhoven und Uschi Brodesser im Vorfeld, werden wir zeitnah im Rahmen unserer Feierlichkeiten zum 125jährigen Jubiläum in den nächsten Monaten nachholen. Eine solche Leistung verdient auch einen entsprechenden Rahmen.

Der neue Vorstand wird auch weiterhin vom Grundgerüst des alten Vorstandes getragen. Vorsitzender bleiben Uwe Westhoven und Andreas Scheermesser. Brigitte Waßmann wechselt von Beisitzer zur 2. Vorsitzenden. Mit Helen Groß wird eine Nachfolgerin von Kassierer Jürgen Lange eingearbeitet, der nach dieser Wahlperiode und über 15 Jahren als Kassierer nicht mehr kandidieren möchte.

Viel Arbeit wartet auf den Vorstand und die aktiven Helfer in den nächsten Jahren. Die Kräfte bündeln und gemeinsam der starke Partner im Bevölkerungsschutz für Bad Honnef und Königswinter sein, heißt die Devise.

Als Geschäftsstelle wird das DRK Zentrum in Bad Honnef dienen. Die Leitung der Geschäftsstelle wird auch zukünftig von Jens Koelzer übernommen, der vor allem im Tagesgeschäft die Leitung der Blutspende, der Bereitschaften und der Jugend unterstützt. Die Unterkunft in Königswinter dient der Blutspende als Hauptsitz, dem Katastrophenschutz und dem Jugendrotkreuz als Lagestätte. Das DRK Zentrum im Bad Honnef wird vorerst das zentrale Haus für alle ehrenamtlichen HelferInnen im Siebengebirge sein.

Der Fuhrpark soll in den nächsten Jahren erneuert und erweitert werden. Vor allem der Fachdienst Siebengebirge wird zukünftig neben dem Katastrophenschutz und Sanitätswachdienst ein zentrales Aufgabengebiet im DRK Siebengebirge werden.

Die Jugend möchte ihre Arbeit ebenfalls auf das Stadtgebiet Königswinter ausweiten. Hier planen wir bereits in den nächsten Jahren im Bergbereiche entsprechende Räumlichkeiten zu schaffen.

Ein Beitrag von Jens Koelzer, DRK Siebengebirge

Vorstand:

Vorsitzender: Uwe Westhoven, Stellvertreter: Brigitte Waßmann und Andreas Scheermesser, Kassierer: Jürgen Lange, Schriftführer und stellvertretende Kassiererin: Helen Groß, Vertreter Geschäftsstelle und stellvertretender Schriftführer: Jens Koelzer, Vertreter der Bereitschaft: Philipp Klein, Vertreter Jugendrotkreuz: Jan Scholz, Beisitzer: Elisabeth Lorenz (Blutspende), Dirk Hombach (FD Siebengebirge/ärztlich), Judith Lehmann (Hundestaffel), Sven Champion (Katastrophenschutz), Julia Mauer (Materialverwaltung), Ilona Kaufhold (Helvertretung), Jakob Waßmann (Pressearbeit) und Stefan Wirz (Bereitschaftsarzt)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein