Rhein-Sieg-Kreis/Eitorf – Spaziergänger fanden am Morgen in einem Waldstück in der Nähe des Burgweges am Bahnhof Eitorf-Merten die Leiche eines Mannes. Da ein Tötungsdelikt nicht auszuschließen ist, übernahmen eine Mordkommission der Bonner Polizei unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Thomas Winterscheidt in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Sebastian Weikinger die Ermittlungen vor Ort.

Der Tote ist bislang noch nicht identifiziert. Neben der Spurensicherung am Auffindeort durch Spezialisten des Erkennungsdienstes und einem Rechtsmediziner befragten die Beamten Anwohner und Passanten. Die Ermittlungen dauern an.

hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein