Erster „hautnah“-Künstler schrieb kölsches Bühnenstück „Dat Kölsche Hotel“ – Im April in Aegidienberg

0

Bad Honnef | Rainer Moll, ein künstlerischer Tausendsassa: schreibt Karnevalskrimis („Blaues Blut im Karneval“), Gedichte („Lieben und Weinen zwischen den Beinen”) und tritt als Comedian auf . Zusammen mit Partner Albert Klein hielt er eine Lesung op Platt anlässlich der Eröffnung des hautnah-Kleinkunstkellers im April 2015. Nach seinem Musical „Dat Kölsche Hätz“ hat er nun ein weiteres auf die Bühne gebracht: „Dat Kölsche Hotel“. Permiere ist am 12.3.2017, 19 Uhr, im Haus des Karnevals in Bonn. Bad Honnefer können sich freuen, denn am 22.4.2017, 18 Uhr, kommt er mit dem Musical ins Bürgerhaus nach Aegidienberg.

KH Poster Aegiedienberg 22 04 CMYKDie Geschichte ist schnell erzählt: Giesela und Rainer Schaftgut führen seit Jahren in ehelicher Gemeinschaft ihr Hotel in Köln, als die häuslichen Gepflogenheiten auf einmal gründlich aus den Fugen geraten: Einbruch, Polizei, rot-weißes Flatterband. Ein Portier beim Angeln abgetaucht, der Koch verschütt gegangen, dafür ein Gigolo zu viel und ein Hotelier auf Abwegen.

Alles etwas viel für Giesela, zumal 22 Vietnamesen für die Automesse im Anflug sind. Als hätte sie mit ihrem kniestigen Ehemann nicht schon genug um die Ohren. Zum Glück kommt das Unheil wenigstens auf zarten Notenfüßchen auf sie zu. Fünf Gesangsstimmen begleiten Frau Schlafgut durch ihren Albtraum. Untermalt von rheinischen Liedgut. Eingängige kölsche Tön werden gesanglich wiedergegeben, wobei die meisten Stücke eigens für dieses Musical komponiert sind. Das Besondere: Unverschlissene Melodien, charmant witzige Texte, die ihre rheinische Herkunft weder verleugnen wollen noch können und Schauspieler, denen man nicht nur jeden Ton abnimmt.

Das etwa zweistündige Bühnenstück beinhaltet 14 Lieder, die natürlich live von den fünf Bühnendarstellern gesungen werden. Mit aufwändig gestalteten Kostümen verzaubern die Darsteller das Publikum. Die Musik wurde im Tonstudio Kölsch Sound produziert.

Einer wird bei der Premiere fehlen: Molls Comedy-Partner Albert Klein, der eigentlich mit auf der Bühne stehen sollte. Wegen Kranheit musste er allerdings absagen.

moll und klein
Rainer Moll (l.) und Albert Klein traten als Erste im „hautnah“-Kleinkunstkeller auf

 

Anzeige