Feriennaherholung begann mit Fritten und Würstchen

0

 

Bad Honnef | 1989 fand sie zum ersten Mal statt: die Feriennaherholung des Stadtjugendrings. Kamen im ersten Jahr 35 Kinder, sind es heute fast 200 im Alter bis 13 Jahren. Sie alle treffen sich in den letzten zwei Ferienwochen und nehmen an einem tollen Ferienprogramm teil.

Am letzten Montag war es wieder soweit. Traditionell begann die Feriennaherholung 2017 mit einem Mittagessen auf dem Marktplatz, das von den Gaststätten Altes Rathaus und Ayuntamiento gesponsert wird.

Bis zum 25. August wird den Kindern ein spannendes Programm geboten. Workshops und Spielenachmittage wurden vorbereitet oder auch Tagestouren in den Kölner Zoo sowie zum Trampolino nach Andernach.

An der Organisation beteiligt ist auch die Evangelische Kirchengemeinde.

Damit alles reibungslos über die Bühne geht, hat der Stadtjugendring rund 50 ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer engagiert.

Für Jugendleiter Andreas Roschlau, der jahrelang die Veranstaltung begleitete, ist es diesmal die letzte Feriennaherholung. Er geht beruflich nach Koblenz und arbeitet dort zukünftig bei der Landeskirche. Wohnen bleibt er aber in Bad Honnef.