Freundeskreis Park Reitersdorf – Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

0

Bad Honnef | Der Freundeskreis Park Reitersdorf traf sich am Mittwoch, den 18. Dezember bei adventlicher Stimmung, zog Bilanz für das Jahr 2013 und gab einen Ausblick für das kommende Jahr. 

Während es in den Jahren zuvor vor allem um Wiederherstellung und um Reparaturen ging, konnte sich 2013 der Freundeskreis neben der laufenden Pflege vor allem um die weitere Entwicklung des Parkes kümmern. Gleichzeitig zum „Frühjahrsputz“ wurde mit vereinten Kräften und großzügiger Unterstützung durch die Firma Günter Kleinmontagen (Königswinter) und die BHAG nahe der Pergola ein Stromverteiler installiert, der bei künftigen Veranstaltungen genutzt werden kann.

Im Mai 2013 wurde auf der Wiese zwischen Park und Parkresidenz ein junger Mammutbaum gepflanzt, finanziert aus den Überschüssen aus dem Fest zum 150. Stadtjubiläum. Der 2012 vom Bündnis Familie eingerichtete Generationen-Park wurde durch neue Geräte erweitert und erfreut sich intensiver Nutzung. Höhepunkt des Jahres war das überregional beachtete „Diner en blanc“, das mit etwa 450 Teilnehmern den Park in eine feierlich-romantische Stimmung verzauberte.

Zwei Umweltprojekte folgten, so wurde mit der Honnefer Fußballjugend am nördlichen Parkrand ein Insektenhotel aufgebaut und die davor liegende Wiese wurde vorbereitet als Wildblumenwiese Nach vielen Jahren wurde das Schachfeld gereinigt und wiederbelebt. In einer Gitterbox stehen große Schach- und Damefiguren zum Spiel bereit. Zu guter letzt konnten im Dezember die letzten Ergänzungen an der Pergola
abgeschlossen werden.

Der Park Reitersdorf und seine neuen Angebote wird von allen Generationen angenommen und erfreut sich steigender Beliebtheit. Die Initiative „Freundeskreis Park Reitersdorf“ wurde für Ihre Arbeit in der Broschüre „Natur & Städtisches Leben“ der Stiftung Lebenswerte Stadt lobend erwähnt und mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Der Rückblick auf das Jahr 2013 war auch Anlaß für ein Dankeschön an alle Beteiligten und Unterstützer. Jürgen Goosmann erhielt für seinen außerordentlichen und fast täglichen Einsatz einen großen Bildkalender auf das Jahr 2014 – ein Unikat mit Fotografien aus dem Park Reitersdorf.Alle Anwesenden dankten Annette Stegger, ihre Initiative legte den Grundstein des Freundeskreises.

Im Jahr 2014 wird der Freundeskreis seine Arbeit fortsetzen und den Park weiterentwickeln. Ermöglicht wird dies durch die gute Zusammenarbeit z.B. mit dem städtischen Bauamt und durch das Engagement zahlreicher Bürgerinnen und Bürger.

Hartmut Witte

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein