Vernetzen

Bad Honnef

GFO-Notfalltag – Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter bildeten sich fort

Beitrag

| am

Notfalltag
Geprobt wurde das Zusammenspiel zwischen technischer und medizinischer Rettung | Foto: Bianca Menden

Bad Honnef/Königswinter –  Rund 200 Notärzte, Notfallsanitäter und Rettungsassistenten folgten am Samstag der Einladung zum GFO-Notfalltag im Bad Honnefer Seminaris, dem Jubiläumskongress anlässlich des fünfzehnjährigen Bestehens der Notarztfortbildungen in Troisdorf und Königswinter/Bad Honnef. Die Schirmherrschaft hatte der Ärztliche Leiter des Rettungsdienstes im Rhein-Sieg-Kreises a.D. und ehemalige Vorsitzende der Bundesvereinigung der Arbeitsgemeinschaften Deutschlands Frank Riebandt übernommen.

Die gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO) stellt für drei Standorte im Rhein-Sieg-Kreis den Notarzt: für Königswinter/Bad Honnef, für Troisdorf und für Troisdorf-Sieglar.

Im Jahre 2003 initiierte der Anästhesist und ehemalige Leiter des Notarztstandortes am St. Josef-Hospital Troisdorf André Schmitz zusammen mit Dr. Peter Kummerhof, damaliger Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin des Krankenhauses Königswinter erstmalig eine Fortbildungsreihe für Notärzte und Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Seitdem Kummerhoff in den Ruhestand gegangen ist übernahm Dr. Andreas Leischner, Leiter des Instituts für Notfallmedizin an den GFO-Kliniken Bonn, Cura-Krankenhaus Bad Honnef, und Ärztlicher Leiter des Notarztstandortes Königswinter/Bad Honnef die Organisation der Fortbildungen zusammen mit Herrn Schmitz.

Am Vormittag des Jubiläumskongresses stand zunächst die Theorie im Vordergrund: Knochenbrüche und Gelenkverletzungen, Besonderheiten beim Kindernotfall und beim Palliativpatienten, Vorgehen beim Herz-Kreislauf-Stillstand wurden ebenso besprochen wie Einsatztaktische Themen, zum Beispiel der Einsatz von Rettungshubschraubern und der Telenotarzt.

Notfalltag

Foto: Bianca Menden

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der Praxis. In einem Workshop wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Königswinter, Löschzug Altstadt das Zusammenspiel zwischen technischer und medizinischer Rettung eines im Pkw eingeklemmten Patienten praktisch geübt. Löschzugführer Heiko Basten und Notarzt Dr. Holger Liebermann nahmen sich Zeit, Schritt für Schritt alles zu erklären. Die Übung wurde immer wieder durch Fragen und für Tipps unterbrochen. Zeit, die man im Alltag nicht hätte, aber für die Übung gut investiert war.

In weiteren Workshops ging es um die Geburt und Geburtshilfliche Notfälle, um Beatmung und um praktische Übungen zur Reanimation. „Der Rettungsdienst ist ein Stück weit der verlängerte Arm der Intensivstation, und dieser Arm wird immer länger” resümiert André Schmitz, „Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter müssen sich daher immer auf den aktuellen Stand der präklinischen aber auch der klinischen Intensivmedizin halten, denn draußen werden immer mehr Therapien begonnen, die in der Klinik fortgeführt werden müssen. Eine sehr gute Möglichkeit sich auf dem aktuellen Stand zu halten sind unsere Fortbildungen.“

Diese finden regelmäßig viermal im Jahr abwechselnd auf den Feuer- und Rettungswachen in Troisdorf und in Königswinter statt. Informationen darüber finden Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter unter www.notarztforztbildung.com.

André Schmitz

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Schulfest auf dem Hagerhof

Beitrag

| am

Bad Honnef – Zu seinem traditionellen Schulfest lädt Schloss Hagerhof, Gymnasium, Realschule und Internat in Bad Honnef, am Samstag, 28. Sept. 2019, von 14.00 bis 18.00 Uhr ein. Nach der Devise „Nachhaltig feiern“ und unter dem Motto „Jahrmarkt der Spiele und Freu(n)de“ präsentieren sich alle Klassen und Kurse mit einem vielfältigen bunten Programm. Interessierte Eltern können sich auch über das Angebot von Gymnasium, Realschule und Internat informieren.

Direkt im Anschluss an das Schulfest besteht für die ehemaligen Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, im Schlosskeller beim Ehemaligen-Treffen ein fröhliches Wiedersehen zu feiern. In diesem Rahmen werden auch die Abitur-Jubilare geehrt, die vor zehn bzw. fünfundzwanzig Jahren mit dem Abitur den Hagerhof verließen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Bad Honnef nimmt an Fridays for Future-Klimastreik teil

Auf Vorschlag der “Grünen”

Beitrag

| am

Bad Honnef – Am Freitag, 20.9.2919, findet der dritte globale Klimastreik statt. Weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden.

Die Bad Honnefer Grünen regten an, dass sich auch – wie die Verwaltungen der Städte Bonn, Köln und Düsseldorf – die Bad Honnefer Stadtverwaltung am Klimastreik beteiligt. Der Vorschlag fand Gehör.

Bürgermeister Otto Neuhoff wird an der Demo in Bonn teilnehmen. Die Bediensteten der Stadt haben die Möglichkeit, kurzfristig Urlaub zu nehmen oder Überstunden abzubauen, um dem Aufruf folgen zu können.

 

Nach der Demo in den Kleinkunstkeller:

Treffpunkt für die Radlerinnen und Radler aus Bad Honnef ist am Freitag, 10:00 Uhr, an der Bushaltestelle am Bahnhof Rhöndorf.

Aktion „Alles fürs Klima“, 20.09.2019, 11:00 Uhr, Bonn, im Hofgarten – NRW-Städte unterstützen globalen Klimastreik.

Weiterlesen

Bad Honnef

Newsletter: Stadt informiert über Verbesserungen

Beitrag

| am

Foto: Udo Reitz - Jeder könne etwas für die Stadt tun, auch Unrat vermeiden oder beseitigen, so der Hinweis der Stadt

Bad Honnef  – Auf einen neuen “Newsletter als Sonderausgabe” macht die Pressestelle der Stadt aufmerksam. Er behandele Themen und Aspekte aus den Bereichen Verkehr, Ordnung und Sauberkeit. Bürgermeister Otto Neuhoff sei wichtig, dass Bürgerinnen und Bürger über die Verbesserungen in Bad Honnef informiert würden. Der Newsletter solle dem Grundsatz „Gemeinsam für unsere schöne Stadt“ folgend ein kollektives Verantwortungsbewusstsein befördern.

Hingewiesen wird unter anderem auf die verbesserte Anbindung von und nach Aegidienberg (Linien 562 und 560), neue Haltepunkte und eine bessere Taktung und die “deutlichen Verbesserungen” durch die Linie 566 in Selhof.

Außerdem wird in dem Newsletter auf die Rolle des Ordnungsamtes bei Veranstaltungen, insbesondere bei Stadtfesten aufmerksam gemacht. Eng verzahnt agiere es bei derlei Anlässen mit Polizei und Rettungsdiensten.

Ein dritter Beitrag beleuchte unachtsam auf Straßen und Plätzen hinterlassenen Unrat. Tenor: Jeder könne etwas für eine schöne Stadt tun, in der es sich gut und gerne leben lässt. Hundebesitzer, die die Hinterlassenschaft ihrer Vierbeiner in Kottüten verschwinden lassen würden, gingen mit gutem Beispiel voran.

Die kostenlose Newsletter-Sonderausgabe liegt im Rathaus, in der Tourist-Information sowie im Bürgerbüro und in der Außenstelle Aegidienberg aus.

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt