Fußball, Titel

HFV mühte sich, verlor dennoch 1:3

Bad Honnef | Der FV Bad Honnef kann nach dem Unentschieden in Lohmar langsam wieder eine erste Verbesserung der personellen Situation vermelden. Patrick Dicke kehrte nach seiner Rotsperre ebenso ins Team zurück wie Manuel Jäger, der sich unter der Woche aus dem Urlaub zurückmeldete. Beide Rückkehrer wurden beim heutigen Heimspiel im Menzenberger Stadion auch dringend benötigt, denn mit dem SV Deutz gastierte der aktuelle Tabellenzweite in der Badestadt. Eine ordentliche Herausforderung für die noch junge Mannschaft von HFV-Trainer Carsten Klohe.

Der SV Deutz wurde seiner Favoritenrolle dann auch gleich nach dem Anpfiff gerecht. Die Domstädter spielten beherzten Offensivfußball und kamen schon früh zu guten Gelegenheiten. Es war Glück für die Honnefer, dass die Kölner in dieser Phase schlampig mit den eigenen Chancen umgingen.

Der erste richtige Aufreger der Partie folgte jedoch nach einem Angriff der Gastgeber. Nach einer Flanke von der linken Seite übersah der Schiedsrichter Thomas Linn ein klares Handspiel der Deutzer im Strafraum (18.).

Der HFV kam nun etwas besser ins Spiel und hatte in der 32. Minute die erste große Chance in Führung zu gehen. Eine Hereingabe von Honnefs Mike Juchem landete jedoch in den Händen des Deutzer Schlussmanns.

Nur wenige Augenblicke später musste sich HFV-Keeper Marcel Gehrlein erstmals beweisen, als er einen Schuss der Gäste aus aussichtsreicher Position entschärfte (33.). Nach einem weiteren erfolglosen Torschuss der Kölner vergab Gaspard Fehlinger kurz vor dem Halbzeitpfiff die größte Chance des ersten Durchgangs. Sein Drehschuss aus der Mitte des Strafraums landete genau in den Händen des Torwarts (43.).

Nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste einen unaufmerksamen Moment der Grün-Weißen, und kamen zur 0:1 Führung. Ein schnell ausgeführter Einwurf überrumpelte die Honnefer Hintermannschaft. Der Deutzer Tobias Blum musste nach einem Querpass nur noch einschieben (50.).

Zehn Minuten später hätte HFV-Stürmer Manuel Jäger beinahe für den verdienten Ausgleich gesorgt (60.). Der fiel jedoch erst in der 65. Minute. Mike Juchem dribbelte an der Strafraumkante der Deutzer entlang und steckte den Ball im richtigen Moment auf Gaspard Fehlinger durch, der dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ (65.).

Die kurzzeitige Euphorie auf den Rängen des Menzenberger Stadions wurde jäh unterbrochen, als David Marti Alegre das zögerliche Abwehrverhalten der Honnefer zur erneuten Führung nutzte (72.).

In der Schlussphase hatte Honnefs Mike Juchem den Ausgleich auf dem Fuß. Sein Schussversuch aus zentraler Position ging jedoch deutlich über das gegnerische Tor (78.). Marcel Gehrlein verhinderte mit einer Glanzparade die Vorentscheidung (83.).

In den letzten Spielminuten warf der HFV alles nach vorne, doch ein weiterer HFV-Treffer wollte nicht gelingen. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Deutzer dann noch in der Nachspielzeit den unbedeutenden Treffer zum 1:3 Endstand (Kaan-Ahmet Akgün, 94.).

Die Niederlage gegen eine starke Deutzer Mannschaft ist für den FV Bad Honnef kein Genickbruch. Die Honnefer müssen das Spiel schnell abhaken und sich auf die kommenden Aufgaben in der zu fokussieren. Schon kommenden Sonntag gastiert mit dem SSV Homburg-Nümbrecht ein weiterer ernstzunehmender Gegner in der Badestadt.

Auch “Zweite” verliert

Mit 1:2 unterlag die 2. Mannschaft des HFV heute auswärts TuS Herchen., Das Honnefer Tor erzielte Luciano Russo in der 70. Minute.https://vimeo.com/234214196

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
X
X