hfv gegen endenich (10)

Bad Honnef – In der Liga läufts zurzeit für den HFV nicht so gut. Erst drei Punkte konnte der Landesligist in der neuen Saison verbuchen. Am vergangenen Sonntag musste er sich mit einer 1:3-Heimniederlage gegen Endenich abfinden und liegt auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Deutlich erfolgreicher schnitten die Grün-Weißen im Pokal ab. Dort schafften sie es bis ins Endspiel. Gegner ist am Samstag um 15 Uhr auf der Anlage von Hellas Troisdorf TuS Oberpleis. Also erleben die Zuschauer nicht nur ein Finale, sondern auch ein echtes Lokalderby. Oberpleis liegt aktuell mit neun Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Zwar sind die Gesetze im Pokal andere, als in der Meisterschaft; dennoch dürften die Honnefer nicht zwingend als Top-Favorit zum Endspiel fahren. Fast die halbe Stamm-Mannschaft steht verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Somit bekommen weitere U19-Spieler die Chance, sich für die erste Mannschaft zu empfehlen.

benni krayer

Fehlen werden auch Edward Penner und Kapitän Benni Krayer. Penner zog sich am letzten Sonntag eine muskuläre Verletzung zu, wird aber voraussichtlich beim nächsten Meisterschaftsspiel wieder dabei sein. Deutlich schlimmer erwischt hat es am vergangenen Spieltag Benni Krayer. Nach einem Kniedreher waren sein vorderes Kreuzband und der Außenmeniskus gerissen und einen Knorpelschaden im Knie erlitt er auch noch.

Wachsen die Grün-Weißen unter den ungünstigen Voraussetzungen über sich hinaus und holen den Pott, wäre es der dritte Kreispokal-Finalsieg. Verlieren sie, bleibt ihnen zum Trost die Teilnahme am Mittelrheinpokal. Die haben sie sich als Endspielteilnehmer auf Kreisebene bereits gesichert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein