Bad Honnef | Bei der traditionellen Einheitsparty feierte die Junge Union Bad Honnef gemeinsam mit ihren Gästen aus dem gesamten Rhein‐Sieg‐Kreis die Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktobert 1990.

Um Mitternacht wurde gemeinsam die symbolische Mauer aus Styropor eingerissen, die bis dahin die Gaststätte „Zum Küfer Jupp“ in Ost und West teilte. Damit appelliert die Junge Union daran, den Tag der Deutschen Einheit auch nach 23 Jahren weiterhin in fester Erinnerung zu behalten.

„Der Mauerfall am 9. November 1989 darf nicht in Vergessenheit geraten“, sagte der Vorsitzende der Jungen Union, Christian Lohr. „Er sollte auch in Zukunft eine Reminiszenz daran sein, dass friedlicher Protest produktiver und zielführender ist, als jegliche Form von Gewalt.“

Anzeigeintersport

Die Junge Union gedenkt mit ihrer Einheitsparty gleichzeitig auch den mutigen Männern und Frauen, die sich damals für eine Einigung von Ost‐ und Westdeutschland einsetzten. Zudem kündigte sie an, ihre Tradition um die Einheitsparty ebenso in den kommenden Jahren fortsetzen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein