Bad Honnef – Schweren Herzens hat der Vorstand des Bad Honnefer Karnevalsvereins „Jecke Piraten“ e. V. in einer Sondersitzung entschieden, seine geplanten Veranstaltungen für die kommende Karnevalssession abzusagen. Betroffen sind die für den 14. November geplante Sessionseröffnungsparty und die für den 6. Februar 2021 geplante 5. Auflage der Partysitzung „JeckMeck“.

„Die Jecken Piraten zeichnen sich dadurch aus, dass sie zusammen mit ihren Mitgliedern und Fründen gerade auf unserer eigenen Sitzung unbeschwert und fröhlich feiern möchten. Diese Möglichkeit sehen wir im kommenden Winter aufgrund der Corona-Situation aktuell als nicht realistisch gegeben an. Zu groß sind die Risiken für die Gesundheit unserer Gäste und Mitglieder, aber auch für die Organisation und Planung beider Veranstaltungen.“, erläutert der Erste Vorsitzende, Michael Solzbacher. Wenn es die Situation zulasse, könne beispielsweise über eine Teilnahme am Honnefer Zooch und andere Aktivitäten noch kurzfristig entschieden werden, so Solzbacher.

Auswirkungen hat Corona zudem schon jetzt auf die geplanten Feierlichkeiten, die für das 10-jährige Bestehen der Jecken Piraten im nächsten Jahr angedacht waren.

Die Zweite Vorsitzende, Britta Gerwing, betont, dass aufgeschoben nicht aufgehoben bedeutet: „Wir werden unsere geplanten Aktivitäten dann eben auf unseren 11. Geburtstag verlegen, das ist ohnehin karnevalistisch gesehen das passendere Datum. Und vielleicht ist im kommenden Sommer ja doch noch kurzfristig etwas Überraschendes möglich.“ S.G.

Jeckmeck Session 2019/20

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein