Mit dem Partnerschaftskomitee Wittichenau Polen entdecken

0

Bad Honnef | Das Partnerschaftskomitee Bad Honnef – Wittichenau bietet vom 16. bis zum 22. September eine Bürgerfahrt nach Polen an. Dafür sind noch einige wenige Plätze frei.

Die von Werner Osterbrink ortskundig konzipierte einwöchige Reise beginnt mit einem Flug von Köln/Bonn nach Katowice (Kattowitz). Es sind drei Übernachtungen in Kraków (Krakau) und zwei Übernachtungen in Wrocław (Breslau) in Vier-Sterne-Hotels gebucht, in Wittichenau erfolgt die Übernachtung in der Pension „Zur Grafschaft“.

Am ersten Tag wird die Bad Honnefer Gruppe das ehemalige Konzentrationslager in Auschwitz besuchen. Danach geht es nach Kraków (Krakau), wo unter anderem eine Stadtführung durch die malerische Altstadt sowie eine Besichtigung des Königsschlosses auf dem Wawel-Hügel geplant sind. Weiter führt die Reise nach Wadowice (Frauenstadt) mit Besichtigung der Basilika und des Geburtshauses von Papst Johannes Paul II. Nächster Höhepunkt: Ein Besuch in dem Marienwallfahrtsort Częstochowa (Tschenstochau) mit der „Schwarzen Madonna“. Weiter geht es nach Opole (Oppeln) und Wrocław (Breslau), wo es unter anderem die wieder aufgebaute Altstadt zu erkunden gilt. Nach einer interessanten Fahrt durch das Kotlina Jeleniogórska (Hirschberger Tal) steht ein Besuch der Wittichenauer Partnerstadt Lubomierz auf dem Programm, bevor die Heimreise über Löbau, Bautzen und Wittichenau führt. Der Rückflug erfolgt von Dresden nach Köln/Bonn

Der Teilnehmerpreis (im Doppelzimmer und mit Halbpension) beträgt 885,- € einschl. Transfer zum Flughafen. Weitere Informationen: www.wittichenau-bad-honnef.de.

Anmeldungen sind noch möglich bis zum 14. April 2014 bei Klaus Eckenroth (02224/940909).

Cornelia Nasner

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein