Nur 140 Zuschauer bei Dragons-Heimspielen zugelassen

0
dragons gegen hamburg (17)

Bad Honnef – Neue Coronamaßnahmen bei den Heimspielen der Dragons. Bis auf weiteres sind nur 140 Zuschauer zugelassen. Immerhin besser, als Geisterspiele. Die Zuschauer müssen aus der Region kommen. Deshalb werden diese Plätze ausschließlich durch Dauerkarteninhaber:innen besetzt. Bereits gekaufte Einzeltickets werden erstattet.

Im gesamten DragonDome gilt eine 2G+-Regelung, die einen offiziellen und nicht älter als 24 Stunden alten Schnelltest voraussetzt. Ein Ausweisdokument ist jederzeit mitzuführen.
Schülerinnen und Schüler benötigen für den Besuch des Heimspiels gegen die SBB Baskets Wolmirstedt ebenfalls einen offiziellen Test, da dieser Spieltermin noch innerhalb der Weihnachtsferien des Landes NRW liegt und damit noch keine schulischen Testungen stattgefunden haben. Der Einlass erfolgt ausschließlich über den Haupteingang des DragonDome.

Innerhalb der Halle werden die Blöcke A, B und C geöffnet sein, wo in einem vorgegebenen Schachbrettmuster eine freie Sitzplatzwahl herrscht. Am Platz gilt eine dauerhafte Maskenpflicht, die lediglich kurz zum Verzehr von Speisen und Getränken unterbrochen werden darf.

Der VIP-Bereich des DragonDome bleibt bei den kommenden Heimspielen geschlossen. Inhaber:innen von VIP-Karten erhalten am Eingang entsprechende VIP-Bändchen und können sich jederzeit kostenfrei Verpflegung an der geöffneten Theke des DragonDome abholen und am eigenen Platz verzehren. VIP-Karten Inhaber:innen werden separat per Mail über das weitere Vorgehen informiert.

Als Feature für alle Daheimgebliebenen wird der Livestream der Dragons Rhöndorf deutlich aufgewertet. Neben mehreren und neuen Kamera-Einstellungen wird es eine moderierte Vor- und Nachberichterstattung geben, sowie statistische Einblendungen während der laufenden Übertragung. Natürlich wie immer kostenfrei als Stream via SportDeutschland.TV.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein