Bonn-Tannebusch – Bei der offenen Impfaktion am Samstag, 10. Juli, von 10 bis 14 Uhr in Haus Vielinbusch, Oppelner Straße 130, in Tannenbusch werden die Impfstoffe von Johnson & Johnson (einmalige Impfung, Personen ab 18 Jahren) und Biontech (ab dem 16. Lebensjahr) eingesetzt. Möglich macht dies der 31. Impferlass des NRW-Gesundheitsministeriums.

Die Impfung ist ohne Termin möglich! Alle Personen, die am 10. Juli in Haus Vielinbusch mit Biontech geimpft werden, können für die Zweitimpfung nach vier Wochen entweder einen Termin für das Bonner Impfzentrum oder sich voraussichtlich vor Ort in Haus Vielinbusch impfen lassen.

Ab 12. Juli: Ohne Termin ins Impfzentrum

Ohne Termin können sich Menschen ab 16 Jahren auch ab Montag, 12. Juli 2021, im Bonner Impfzentrum im World Conference Center impfen lassen. Alle bisher vereinbarten Termine behalten ihre Gültigkeit. Im Eingangsbereich des Impfzentrums werden Empfangsbereiche für Personen mit Termin und für Spontanimpfungen eingerichtet.
Um die Wartezeiten im Impfzentrum zu verringern, sollten der Einwilligungs- und Anamnesebogen möglichst schon ausgefüllt und in doppelter Ausführung mitgebracht werden. Diese stehen auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts und auf www.bonn.de/impfen zum Download bereit.

Weiterhin Maskenpflicht in städtischen Gebäuden

Auch mit Inkrafttreten der neuen Fassung der Coronaschutzverordnung ab Freitag, 9. Juli 2021, und der damit einhergehenden Einführung der Inzidenzstufe 0 bleibt zum Schutz aller Mitarbeitenden und Besucher*innen der Stadtverwaltung die Maskenpflicht in allen städtischen Gebäuden bestehen.

7-Tage-Inzidenz 5,2

Am Freitag, 9. Juli 2021, liegt die 7-Tage-Inzidenz bezogen auf 100.000 Einwohner*innen bei 5,2. In den zurückliegenden sieben Tagen sind dem Gesundheitsamt 17 Neuinfektionen gemeldet worden.

Derzeit befinden sich 210 Personen in Quarantäne, 13 Personen sind akut infiziert. Seit dem 28. Februar 2020 wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 14.567 positive Corona-Fälle gemeldet. 14.301 Personen sind wieder genesen, 253 Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein