Vernetzen

Bad Honnef

Verkauf von Plätzchen, Glühwein und Punsch für Freiwilligendienst in Südafrika

Bad Honnefer Sibi-Abiturient sammelt für ehrenamtlichen Einsatz in einem Township

Beitrag

| am

Conrad Weigelt beim Backen für den guten Zweck

Bad Honnef | Ideen muss man haben! Wenn alles klappt, wird Sibi-Schüler Conrad Weigelt im August 2018 nach Südafrika aufbrechen. Mit dem Abitur in der Tasche will er sich dort ein Jahr lang im Rahmen eines sozialen Projektes engagieren. Der „Deutsch-Südafrikanische Jugendwerk e.V.” (DSJW) organisiert und fördert das Vorhaben.

Weigelts Aufgabe in Südafrika ist die Unterstützung einer sich selbst tragenden Gemeinschaft im Township von Potchefstroom, eine Stadt in der südafrikanischen Nordwestprovinz (ca. 120 km von Johannesburg entfernt). An seiner Seite sind Sozialarbeiter und ein weiterer freiwilliger Helfer.

“Hauptsächlich geht es hierbei um die Betreuung von Kindern aus Pflegefamilien bei deren schulischen und außerschulischen Aktivitäten”, berichtet der Gymnasiast. Zudem müsse er sich mit administrativen Aufgaben beschäftigen und Hilfe bei der Herstellung von Township-Produkten (z.B. Back- und Lederwaren) leisten. Außerdem wirke er beim Bau von Häusern für die Pflegefamilien mit.

Conrads Aufenthalt wird durch das „weltwärts“-Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. 75% der bei der Durchführung seines Freiwilligendienstes anfallenden Kosten sind durch öffentliche Mittel gedeckt, den Rest muss das DSJW aufbringen. Conrad Weigelt will dazu beitragen, dass der Anteil des Jugendwerks in Höhe von 2.700 EUR durch Spenden aufgebracht wird.

Zehnkämpfer Conrad Weigelt im Jahr 2015

Nun sucht der Sibi-Schüler Sponsoren. Und damit möglichst viele auf die gute Sache aufmerksam werden, hat er sich verschiedene Aktionen ausgedacht: “Zunächst werde ich an den Advents-Sonntagen Selbstgebackenes, Glühwein und Punsch anbieten. Außerdem werde ich für Südafrika unter dem Motto RUNNING FOR SOUTH AFRICA laufen.” Damit übernehme er den Staffelstab von seinem älteren Bruder Jon-Lucas, der vor drei Jahren ebenfalls in einem solchen Projekt tätig war. Weigelt: “Ich freue mich über jeden Sponsorenbetrag – und sei er noch so klein!“

Bruder Jon-Lucas Weigelt (hier 2014 mit Leichtathletik-Trainerin Katharina Lutha) arbeitete ebenfalls ehrenamtlich in Südafrika

Wer diese tolle Idee und das soziale Engagement des jungen Honnefers unterstützen möchte, hat dazu an den kommenden Dezember-Sonntagen die Möglichkeit. Im Vorgarten in der Bad Honnefer Alexander-v.-Humboldt-Str. 31 bietet er zwischen 14 Uhr und 16 Uhr Backwaren, Punch und heißen Glühwein an.

Als Lauftermine peilt der ehemalige Zehnkämpfer regionale Läufe wie den Insellauf Königswinter/Bad Honnef (15 km), den Straßenlauf Rund-ums-Bayernkreuz in Köln (10 km), den Osterlauf in Erpel (10 km), den Beueler 10er (10 km), den Bonner Melpomene-Lauf (10km)… an. Weigelt: “Wer möchte, kann für jeden gelaufenen Kilometer oder eine pauschale Summe spenden. Das DSJW stellt Spendenquittungen aus.” Kontaktdaten können Interessierte unter running4southafrica@gmail.com erfragen.

Hintergrundinformationen

Das Deutsch-Südafrikanische Jugendwerk e.V. (DSJW) ist eine gemeinnützig anerkannte Entsendeorganisation. Freiwillige und Praktikanten erhalten die Gelegenheit, sich im Rahmen verschiedener Programme in zahlreichen Partnerorganisationen in Südafrika zu engagieren. Gleichzeitig fördert das DSJW Entwicklungsprojekte und südafrikanische Partner/innen, um ein Programm zu ermöglichen, das auf Gegenseitigkeit beruht. Das DSJW ist eine anerkannte Entsendeorganisation im Rahmen von “weltwärts”.

Das weltwärts-Programm ist ein Gemeinschaftswerk des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und zivilgesellschaftlicher Organisationen. Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst ermöglicht interkulturellen Austausch und leistet einen Beitrag zu Völkerverständigung und nachhaltiger Entwicklung.

Während ihres Aufenthaltes unterstützen die weltwärts-Freiwilligen ein konkretes Entwicklungsprojekt und übernehmen dabei Aufgaben, welche die jeweilige Partnerorganisation ohne das Engagement der Freiwilligen nicht oder nicht in diesem Umfang leisten könnte. Die Freiwilligen lernen dabei die Kultur des Partnerlandes kennen und können sich mit den Menschen vor Ort über deren Lebenswirklichkeit, Gewohnheiten, Ideen, Ziele und Wertvorstellungen austauschen. Diese Möglichkeit zu wechselseitigem interkulturellen und sozialen Lernen macht weltwärts zu einem entwicklungspolitischen Lerndienst.

Der Freiwilligendienst weltwärts fördert das Globale Lernen. Er soll ein Verständnis für die Abhängigkeit des eigenen Lebens im globalen Kontext schaffen und Wertschätzung für die Pluralität von Leben und Entwicklung vermitteln. Sein übergreifendes Ziel ist es, das Bewusstsein einer/s jeden Einzelnen über die eigene Rolle im Globalisierungsprozess zu schärfen und sie/ihn für die damit einhergehende Verantwortung zu sensibilisieren.

Weitere Informationen siehe http://dsjw.de/.

 

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Frauenzentrum Bad Honnef mit neuem Programm

Beitrag

| am

Bad Honnef – Das neue Programm des Frauenzentrums Bad Honnef ist ab sofort kostenfrei im Frauenzentrum in der Hauptstraße 20A, sowie in vielen Bad Honnefer Geschäften und Einrichtungen, erhältlich. Das Programm enthält Ausschreibungen der in diesem Jahr angebotenen Kurse und Workshops mit den thematischen Schwerpunkten Achtsamkeit, eigene Ressourcen und Energien, außerdem Angebote rund ums Singen, Schreiben, Naturerleben und Wohlfühlen. Ferner finden Interessierte Informationen zur Arbeit des Frauenzentrums, insbesondere zu den Beratungsangeboten für Frauen und Mädchen ab 16 Jahren, dem Beratungsangebot für geflüchtete Frauen, zur Traumatherapie und zu Schulungs- und Präventionsangeboten.

Für alle Bad Honnefer Vereine, Institutionen, GastronomInnen und VeranstalterInnen besteht zudem die Möglichkeit, im Rahmen des Projekts “Nein heißt Nein! Keine Toleranz bei sexuellen Übergriffen” Informationsmaterial und weiterführende Informationen zur sicheren Gestaltung der eigenen Abläufe oder von Veranstaltungen zu erhalten.

Weiterlesen

Bad Honnef

Goethe-Ausstellung: Senioren-Union Bad Honnef lädt ein

Beitrag

| am

Die Bad Honnefer Senioren-Union lädt am Mittwoch, 28. August 2019, zu einem Besuch der Ausstellung “Goethe – Verwandlung der Welt” in der Bundeskunsthalle Bonn ein.

Johann Wolfgang Goethe, der weltweit bekannteste Dichter deutscher Sprache, hat wie kein zweiter Dichter seiner Zeit jene Veränderungen reflektiert, die um 1800 die politischen, ökonomischen und kulturellen Fundamente Europas erschütterten. Die erste große Goethe-Ausstellung seit 25 Jahren veranschaulicht sein Werk und seine Biografie. Die groß angelegte Schau versammelt ca. 250 Leihgaben aus öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit.

Die Teilnehmer treffen sich um 14:45 Uhr im Foyer der Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4, Haltestelle Heussallee. Eintritt 10,00 € p. P. einschließlich des Besuchs von „Goethes Gärten“ (Gruppen-Kombiticket). Die Kosten der Führung (Beginn 15:00 Uhr, Dauer 90 Minuten; maximal 25 Teilnehmer) trägt die Senioren-Union.

Weiterlesen

Bad Honnef

Weiterführende Schulen: Stadtelternrat Bad Honnef lädt ein

Beitrag

| am

Bad Honnef – Zu einer Informationsveranstaltung der weiterführenden Schulen Bad Honnefs lädt der Stadtelternrat ein. Die Schulen stellen am 04.09.2019 ab 20 Uhr ihre jeweiligen Schulkonzepte vor und stehen für Fragen der Eltern von Kindern der 3. und 4. Klassen oder auch Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Zudem wird im Ratssaal des Rathauses Bad Honnef Informationsmaterial ausgelegt.

Eingeladen sind folgende Schulen: Städtisches Siebengebirgsgymnasium, Private Erzbischöfliche Gesamtschule St. Josef, Private Realschule und Gymnasium Hagerhof, Privates Franziskus Gymnasium Nonnenwerth. Fragen können bereits vorab an stadtelternrat@bad-honnef.de gesendet werden.

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Noch 16 Tage.

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt