Rund 200.000 Euro für Klimaschutz in Bad Honnef

0
Stadtwald im Schmelztal (Februar 2021)

Bad Honnef – Frohe Kunde noch kurz vor dem Weihnachtsfest: Das Bundesumweltministerium fördert die Entwicklung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes für Bad Honnef mit 152.000 EUR. Der Eigenanteil der Stadt beträgt 50.000 Euro.

Damit sei ein weiterer Baustein für den kommunalen Klimaschutz gelegt, erklärt der Erste Beigeordnete der Stadt Bad Honnef, Holger Heuser. Im Focus stehen die Bereiche Energie und Verkehr.

Für Heuser bedeutet die Zusage auch, dass kleinere Städte die Chance hätten, die Fördermittelgeber zu überzeugen.

förderzusage klimaschutz
Projektleiterin Kathrin Schmidt und Beigeordneter Holger Heuser freuen sich über die Förderzusage – Foto: Stadt Bad Honnef

Beim Klimaschutz und Mobilitätsmanagement hält Kathrin Schmidt als Koordinatorin die Fäden in der Hand. Weitere Hausaufgaben seien bereits erledigt, teilt die Stadt mit, so sei die Fokusberatung abgeschlossen und der Klima- und Umweltbeirat – besetzt mit hochkarätigen Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft – habe seine Arbeit aufgenommen. Die Experten identifizierten umsetzbare Maßnahmen und ihre Hebelwirkung für den Klimaschutz.

Für Anfang des kommenden Jahres kündigt die Stadt die Einstellung eines Klimamanagers an. Das Klimaschutzkonzept stelle dann den Kern für die weitere Entwicklung von Zielen, Strategien und Maßnahmen dar.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein