Überraschungsgäste im Schwimmbad

Bad Honnef | Dass hoher Einsatz nicht immer belohnt wird, zeigt sich an den Zahlen des Bad Honnefer Schwimmbads. Mit 59.965 Besuchern suchten in diesem Sommer 15.304 Besucher weniger das Freizeitbad auf. Ein Resultat, das der Leiter der Bad Honnefer Bäder, Marcus Killat, dem schlechten Wetter anlastet. Mit diesem Ergebnis nimmt die Saison 2017 den 11. Platz in der Besucherstatistik 2000 ein.

Enttäuschend ist die Bilanz vor allem, weil die Verantwortlichen in diesem Jahr für besonders viel Aktion gesorgt haben. So gab es einen Sport- und Beauty-Tag, ein Fun-Jump-Contest mit Beteiligung eines deutschen Meisters, ein Minigolf-Turnier und eine Grillmeisterschaft mit Bierbörse.

Finanziell bedeuten die schlechten Besucherzahlen für die Stadt beim Eintrittsgeld gegenüber dem Vorjahr ein Minus von knapp 27.000 EUR (2017: 149.899,45. €; Vorjahr 176.887,62 €).

Immerhin gab es auch Einnahmen außerhalb des Bäderbetriebs. So spülten Erlöse aus Verkäufen im Badeshop, Einnahmen aus der Minigolfanlage, durch Kursangebote, Verpachtung der Gastronomie sowie aus der Vermietung von Werbeflächen rund 28.700 EUR in die Kasse.

Am Mittwoch, 18.10.2017, 18:00 Uhr, findet im Sitzungsraum 219/220 des Rathauses, Rathausplatz 1, die 21. Sitzung des Betriebsausschusses statt.

 

Schwimmbaderöffnung im April 2017

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden