Bad Honnef | Sebastian Wolff, Bürgermeisterkadidat der CDU, ist kurz nach seiner Wahl durch die Mitglieder in den Wahlkampfmodus übergegangen. Neben zahlreichen Terminen, die er bereits am Wochenende wahrnahm, präsentierte er kurz nach seiner Nominierung schon seine neue Website, teilt heute seine Pressestelle mit.

“Es freut mich besonders, dass unter der Rubrik ‘Freunde’ bekannte Persönlichkeiten aus Bad Honnef, die größtenteils nicht parteipolitisch gebunden sind, mir ihre Unterstützung zusichern. Hier werden im Laufe des Wahlkampfs noch weitere Unterstützer folgen”, erklärte Sebastian Wolff.

Der erfahrene Kommunalpolitiker will in den nächsten Wochen zahlreiche Termine wahrnehmen, um mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog zu kommen.

Anzeigeintersport

“Ich freue mich auf den Wahlkampf, den ich gemeinsam mit unserem starken CDU-Team bestreiten werde. Wir haben eine gute Mischung von erfahrenden und jungen Kandidaten aus den verschiedenen Ortsteilen. Nun heißt es anpacken”, so Wolff weiter.

Die Website, die offensichtlich die Bonner Agentur Freund erstellt hat, verzichtet auf das CDU-Logo – eine im Rahmen des CDU-Corporate-Designs unübliche Gestaltung. Auf Facebook wird vermerkt, dass eine heute bei Websites normale Kommentarfunktion und ein Blog fehlen, somit kein direkter Dialog geführt werden kann. Gegen Abend wurde das Logo dann eingesetzt.

Die beiden Konkurrenten, Otto Neuhoff und Guido Leiwig, haben bislang überhaupt noch keine eigene Website.

Die Internetpräsenz erreicht man unter: www.wolff-waehlen.de

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein